Inspirierende Teamführung

Welche Bedingungen müssen Führungskräfte schaffen, damit sich Mitarbeiter zur Höchstleistung entwickeln können und aus individuellen Höchstleistern ein effektives Team entsteht. Diese Frage beantwortete....

Vor rund 300 münsterländischen Mittelständlern referierte der Top-Keynoter Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann (3.v.l.) beim Forum Führung des BVMW. Veranstalter Petra und Bernd Adamaschek (Mitte und li.) und die Partner Christian Buschkotte (Provinzial, 2.v.l.), Hilmar Kahnt (Stadtwerke Münster, 2.r.) sowie Gastgeber Sascha Röwekamp von Beresa freuten sich über eine so große Resonanz.

ein ganz besonderer Experte beim diesjährigen Forum Führung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) vor rund 300 Vertretern mittelständischer Unternehmen aus dem Münsterland. Der Sportpsychologe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann zeigte am mit Analogien aus dem  Spitzensport, wie man Mitarbeiter dazu bringt, gemeinsam bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit zu gehen.

„Erfolgreiche Trainer wissen, dass sie den Sportlern kaum etwas von außen oktroyieren können,“ so Hermann. Auch Zwang oder autoritäre Durchsetzung werden keinen (dauerhaften) Erfolg zeigen. Anregungen durch Vorbild, das Verständnis von Führung als eine gewisse Form von Dienstleistung, Förderung einer Selbst-Starter- und Ownership-Mentalität sowie die Moderation der selbstorganisatorischen Prozesse weisen den Weg zum Erfolg. Die Herausforderung besteht darin, Mitarbeiter mit „auf die Reise“ zu nehmen und mit ihnen gemeinsam eine außergewöhnliche Entwicklung zu durchlaufen. Das ist der Kern des sogenannten transformationalen Führungsansatzes. Erfolg setzt meist das Übertreffen von Vorleistungen (z.B. aus dem letzten Geschäftsjahr) voraus und der Alltag muss oft unter hohen Anforderungen gemeistert werden. Gerade deshalb geht transformationales Führen in Unternehmen über das Führen durch Ziele hinaus, da Führungskräfte durch Vermittlung von Sinn, Inspiration und Wertschätzung eine erhöhte Leistungsbereitschaft bei ihren Mitarbeitern erzeugen. Zusätzlich sind ein motivierendes Sozialklima, Vertrauen und Mut weitere entscheidende Komponenten für Erfolg.

In seinem inhaltsreichen und unterhaltsamen Vortrag verband Hermann seine Inputs immer wieder mit Erfahrungen aus seiner Tätigkeit als Mental-Coach der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Interessante Vergleiche aus dem Spitzensport verdeutlichten die Botschaften eindrucksvoll. Seine zudem sympathische und launige Art vorzutragen, begeisterten die Zuhörer und führten abschließend zu einer wahren Flut von Fragen des Auditoriums. „Mit Herrn Prof. Hermann haben wir im Rahmen unseres Top-Formates wieder einen herausragenden Referenten präsentieren können,“ freute sich BVMW-Regionalleiter Bernd Adamaschek über die tolle Feedback. „Natürlich ist ein solches Event nur mit Unterstützung unserer Partner möglich,“ lobte Adamaschek die langjährige und fruchtbare Kooperation mit Beresa, Provinzial und Stadtwerke Münster.