Beeindruckend: Autostore-Anlage bei Gautzsch

Logistik 4.0 verändert Geschäftsmodelle – beim „Meeting Mittelstand“ zeigte der Gastgeber Philipp Naumann dies eindrucksvoll. Die rasante digitale Transformation hat gravierende Folgen für den Logistikbereich, insbesondere ........

hinsichtlich der Schnelligkeit, der Flexibilität und der Kontrollierbarkeit ihrer Prozesse. Vor diesem Hintergrund wird Logistik 4.0 immer wichtiger für Unternehmen, die sich erfolgreich am Markt positionieren möchten. Welche Bedeutung eine konsequente Umsetzung von Logistik 4.0 haben kann, wurde durch den Einblick in die H. Gautzsch-Firmengruppe deutlich. Höhepunkt war dabei die Besichtigung der neuen Autostore-Anlage, knapp 100 Teilnehmer waren beeindruckt.
Fachlichen Input lieferte zudem der Logistik- Experte Prof. Franz Vallée von der FH Münster und von der Beratung Vallée und Partner.  Die Herausforderungen zukunftsorientierter Logistik implizieren die Vernetzung und Integration logistischer Prozesse innerhalb und außerhalb von Handel und Produktion bis hin zur dezentralen Echtzeitsteuerung logistischer Netzwerke. Er zeigte wie die Kundenanforderungen wachsen und werden komplexer werden, technische Möglichkeiten rapide steigen und Märkte sich wandeln. Die Folge: Logistik verändert sich massiv und führt zwingend zu einer Verbesserung des Supply-Chain-Managements und hebt das Kostensenkungspotenzial. Und er beantwortete letztlich die Frage, ob Logistik 4.0 noch den Menschen braucht, mit einem klaren ja.