Agile Transformation | AfterWorkShop-Reihe mit der FH Münster

Zukünftig werden die Anforderungen an Veränderungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit weiter steigen. Erfolgreiche Unternehmen werden zunehmend agile Strukturen und Elementen einführen. Mit Coronakrise, Klimawandel.....

und Digitalisierung erleben wir gerade den Wandel der Strukturen und des Mindsets.

 

Vor diesem Hintergrund hat der BVMW Münsterland gemeinsam mit der FH Münster eine Workshop-Reihe zur Agilen Transformation entwickelt. Innerhalb kurzer Zeit war diese ausgebucht, eine Zeichen wie sehr die Unternehmen gerade sich mit diesem Thema befassen. Ende Oktober startete die Reihe mit dem ersten AfterWorkShop, zu dem Zeitpunkt noch in Präsenz, allerdings bereits unter verschärften Hygienekonzepten seitens der FH. So trugen alle Teilnehmer auch während des Workshops Masken.

 

Im ersten Teil war Prof. Wieland Appelfeller Referent und Workshop-Leiter. Er beleuchtete, was eigentlich agiles Denken und Handeln für die Unternehmen bedeutet. Seine Fragestellungen wurden intensiv diskutiert: Was bedeutet Agilität im Unternehmenskontext? Welche externen und internen Entwicklungen wirken auf unser Unternehmen ein? Was müssen wir verändern, um die Entwicklungen angemessen zu berücksichtigen? Was könnten agil erzeugte Ergebnisse mit Kundennutzen in unserem Unternehmen sein?