Toolbox Personalkostenmanagement|Aus der Krise in die neue Normalität

Unternehmen Hörsaal an der FOM Münster. Der Umgang mit der Corona-Pandemie ist Gegenstand der aktuellen Diskussionen von Politik, Bürgern und Wirtschaft. Die Pandemie zeigt mit einem Brennglas auf das Thema Personalmanagement, dessen Probleme.....

zurzeit noch deutlicher werden als zu normalen Zeiten. Die Range geht hierbei von Abrechnungsfragen der Kurzarbeit bis zur Frage der Sinnstiftung von Arbeit im Home-Office. So leitete Prof. Dr. Stefan Becker von der FOM Münster seinen Vortrag ein. Er wagte einen Ausblick auf die Zeit nach der Pandemie. Dabei geht er von der Annahme aus, dass sich die Pandemie als externer Schock auf die Arbeitswelt auswirkt und sich tradierte Muster verschieben könnten. Dies wird besonders deutlich im Bereich der Personalkosten. Deutschland ist und bleibt Hochlohnland und die Herausforderungen in diesem Bereich werden sich weiter verstärken. Auf der einen Seite erhöht sich der Kostendruck, um im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig zu bleiben. Auf der anderen Seite bleibt es beim „war for talents“ schwierig Arbeitskosten zu senken, um gute Arbeitskräfte langfristig an die Unternehmen zu binden. Becker zeigte eine Toolbox zum Personalkostenmanagement, um aus der Krise heraus auch in einer neuen Normalität Personalkosten gezielt in eine höhere Wertschöpfung zu überführen. Dabei wurde u. a. die Frage diskutiert, wie Benefits Kosten senken und Mitarbeitende binden können.