Innovatives Konzept für Corporate CarSharing

Unternehmen weltweit digitalisieren ihre Prozesse zunehmend, auch im Fuhrparkmanagement bzw. in der Schnittstelle zum Kunden und zu Mitarbeitern gibt es viel Optimierungsmöglichkeiten. Digitale Sharing-Technologien ermöglichen bereits eine 24/7..

verfügbare Führerschein-Gültigkeitsprüfung, das digitale Buchen von Poolfahrzeugen, digitale Schadensmeldung durch den Mitarbeiter oder das Angebot an privat buchbarer Mobilität am Arbeitsplatz ohne geldwerte Vorteilsversteuerung. Wie innovative und zeitgemäße Corporate CarSharing-Modelle aussehen können, erfuhren die Teilnehmer des Meeting Mittelstand bei „wuddi“. Die Beresa-Tochter hat ein spezielles Konzept entwickelt, das vor allem nicht nur in Metropolen wie Berlin und Hamburg funktioniert, sondern Oberzentren wie Münster mit ländlichen Regionen wie denen des Münsterlandes versorgt.

Thomas Ulms, Geschäftsführer von Beresa, und Manuel Schlottbom von wuddi führten ins Thema ein. Sie beantworteten Fragen rund um dieses Angebot: Was kann (E-)Corporate CarSharing für ein Unternehmen leisten? Wie sieht die Antwort auf die zukünftige nachhaltige Gestaltung des erforderlichen Mobilitätsangebots aus? Ein Fahrzeug, mehrere Nutzungsmöglichkeiten (Gewerblich & Privat)? Beitrag zur Schaffung eines innovativen (Arbeitgeber-)Images. Die Praxis mit wuddi beleuchtete abschließend Tobias Amshove von der Sparkasse Münsterland Ost. Er zeigte wie Corporate CarSharing funktioniert und welche Vorteile sich bereits nach kurzer Zeit ergeben haben.