Alarmstufe Gas: Mittelstand darf nicht den Kürzeren ziehen

„Wie bereits zu erwarten, spitzt sich die Gasversorgungslage weiter zu. Schon heute ist zu befürchten, dass die Lage im Laufe des Jahres noch dramatischere Ausmaße annimmt“, blickt der BVMW-Vorsitzende Markus Jerger skeptisch dem Winter entgegen.

gelbe gasleitung mit knoten

„Es wird deshalb in den nächsten Monaten um nicht weniger als die Sicherung der Existenz hunderter Zulieferbetriebe im Mittelstand gehen, ohne deren Tätigkeit die Stabilität der Lieferketten in Deutschland und damit Versorgungslage des Landes dramatisch gefährdet wäre“, erklärte Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW, jetzt gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Es komme daher vor allem auch auf die Solidarität der industriellen Großabnehmer an, diese dürften nicht warten, bis sie mit dem angekündigten Auktionsmodell zusätzliche Zahlungen für ihre Einsparungen bekämen. Jerger: „Der Mittelstand befürwortet Mengenkontingente beziehungsweise Nutzungszertifikate für seine Unternehmen. Nicht der zahlungskräftigste Verbraucher sollte Gas bekommen, sondern diejenigen, die diesen Energieträger am dringendsten brauchen.“

 

Mehr lesen

Gas-Knappheit: Mittelstandsverband fordert Industriekonzerne zum Gasverzicht auf - rnd.de

Gas-Knappheit: Mittelstandsverband fordert Industriekonzerne zum Gasverzicht auf - haz.de

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter