Förderprogramme: Mittelstand begrüßt Wiederbelebung des ZIM

Ab sofort können wieder Anträge für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) eingereicht werden.

Der Bundesverband Der Mittelstand. BVMW zeigt sich erleichtert über die Entscheidung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Die Grünen), das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) wiederzubeleben. Speziell diesem staatlichen Förderprogramm für Forschung und Entwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen kommt allergrößte Bedeutung zu.

„Die Herkules-Aufgabe der ökologischen Transformation im Mittelstand kann nur durch die Realisierung von Ideen in Form von Innovationen bei Produkten und Verfahren gelingen“, betont Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW. Dafür bräuchten die Unternehmen Unterstützung und einen möglichst bürokratiearmen Zugang zu öffentlicher Förderung.

„Dass das Programm finanziell nicht so ausgestattet worden ist, wie von uns gewünscht, trübt allerdings die Freude. Perspektivisch sehen wir in Anbetracht der vor uns liegenden Aufgaben 1 Milliarde Euro jährlich als ein angemessenes ZIM-Volumen an“, so Jerger weiter. Es sei nun zu hoffen, dass die mit den Antragsbearbeitung befassten Stellen personell verstärkt werden, um die zu erwartende Antragsflut auch stemmen zu können. Jerger: „Denn es gilt: Je schneller gefördert wird, umso schneller können sich die Firmen auf die Herausforderungen der Zukunft einstellen.“

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein Förderprogramm des Bundes­ministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und laut Evaluationsbericht dem Volumen nach eines der bedeutendsten Instrumente der Innovationspolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Durch die ZIM-Förderung sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), einschließlich des Handwerks und der Freien Berufe, unterstützt werden.

Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Universitäten, die gemeinsam mit mittel­ständischen Unternehmen forschen und entwickeln, werden ebenfalls gefördert. Um das Niveau von anwendungsnahem Wissen in möglichst vielen Bereichen anzuheben, ist die Förderung nicht auf bestimmte Technologiefelder oder Branchen beschränkt. Gerade die ZIM-Netzwerke ermöglichen langjährige branchenübergreifende Kooperationen und zeigen strukturbildende Effekte.

Weitere Informationen zum ZIM finden Sie hier: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) - Über ZIM

 

Mehr lesen:
Aufstockung nach Stopp durch den Bund: Wieder Anträge für Mittelstands-Förderprogramm möglich (wiwo.de)
Wirtschaft: ROUNDUP/Nach Stopp: Wieder Anträge für Mittelstands-Förderprogramm möglich (handelsblatt.com)

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter