Einsatz Künstlicher Intelligenz im Mittelstand stärken

Die Startup-Strategie der Regierung sieht vor, dass kleine und mittlere Unternehmen KI-Voucher bekommen sollen, damit sie Künstliche Intelligenz (KI) verstärkt nutzen.

„Es ist schon länger ein Anliegen unseres Verbandes, die Kooperation zwischen Technologie-Startups und mittelständischen Unternehmen zu verstärken“, erklärt Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW, gegenüber der WirtschaftsWoche.  „Entsprechend wären von der Regierung unterstützte Kooperationen von mittelständischen Unternehmen mit Startups, die im Bereich Künstliche Intelligenz unterwegs sind, grundsätzlich zu begrüßen - vor allem, da Künstliche Intelligenz für wirtschaftliche Anwendungen immer wichtiger wird.“ Durch eine solche Zusammenarbeit könnten beispielsweise die kleinen und mittleren Unternehmen bei der Nutzung neuer Technologien durch Startups unterstützt werden, gleichzeitig würde die Nachfrage nach Leistungen der Startups erhöht. Jerger: „Eine klassische Win-Win-Situation.“ 

Es gibt diverse Gründe, warum Künstliche Intelligenz noch nicht in den kleinen und mittleren Unternehmen angekommen ist. Zum Teil stehen manche Unternehmen noch am Anfang der Digitalisierung - da ist KI noch relativ weit entfernt. Dazu kommen die Unsicherheit bei der Auslegung der DSGVO bzw. die fehlende Sicherheit für die eigenen Daten. „Die Unternehmen wissen, dass es ohne Digitalisierung nicht gehen wird, nur wird sich nicht für alle kleinen und mittleren Unternehmen eine komplette Digitalisierung lohnen. Das muss genau abgewogen werden“, so Jerger.

Mehr lesen
Krisenmodus statt KI: Warum die Wirtschaft bei der Zukunftstechnologie zaudert
(wiwo.de)

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter