Blackouts – Gefahr für den Mittelstand?

Stromausfälle und Blackouts – was würde dies für den Mittelstand bedeuten? Dr. Hans-Jürgen Völz, Chefvolkswirt des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW, war jetzt dazu im Gespräch mit ntv.

„Stromausfälle müssen nicht nur flächendeckend sein, es gibt auch rotierende Ausfälle, sodass stundenweise Ausfälle auch schon zu großen Schäden führen können in der Produktion und damit die Planungssicherheit von Unternehmen gefährden“, erklärte BVMW-Chefvolkswirt Dr. Hans-Jürgen Völz in einem aktuellen Interview mit ntv. Viele Unternehmen würden schon versuchen, in einem gewissen Maße Eigenversorgung zu betreiben, zum Beispiel durch Photovoltaikanlagen auf Betriebsgeländen oder Windkraftanlagen. „Bedauerlicherweise werden aber viele dieser Aktivitäten gehemmt durch Verzögerungen bei Zertifizierungen und Planungs- und Genehmigungsverfahren“, so Völz weiter.

Zum Video
Deutscher Mittelstand bereitet sich auf Blackout vor
(n-tv.de)

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter