BVMW: Den Mittelstand mit der Stromrechnung nicht allein lassen

Angesichts der nun vorgestellten Strom- und Gaspreisbreme macht der BVMW-Vorsitzende Markus Jerger deutlich: „Es werden weitere Gespräche über mittelstandsspezifische Entlastungsmaßnahmen geführt werden müssen.“

„Denn auch wenn die Beschlüsse von Bund und Ländern für die Strom- und Gaspreisbremse in die richtige Richtung zeigen – die große Rettung für die vielen kleinen und mittleren Betriebe ist das noch nicht: Weiterhin ist eine konkrete schnelle Entlastung ab Januar nur für die etwa 25.000 industriellen Großverbraucher vorgesehen“, kritisiert Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW, die jetzt vorgestellten Maßnahmen gegenüber der Funke Mediengruppe. „Das Bemühen um einen rückwirkenden Start der Gaspreisbremse für KMU ab Februar ist zwar grundsätzlich zu begrüßen, vor dem Hintergrund der bisherigen Erfahrungen bleibt der Mittelstand hinsichtlich dieser Versprechungen aber skeptisch.“

Auch die Beschlüsse zur Strompreisbremse seien weiter zu unspezifisch. Gerade die erneute Abgrenzung zwischen Mittelstand und Industrieverbrauchern lasse befürchten, dass KMU auch bei der Strompreisbremse signifikant benachteiligt werden würden. Jerger: „Hier müssen schnellstmöglich konkrete Rahmenbedingungen nachgeliefert werden, die zeigen, dass kein Mittelständler mit seiner Stromrechnung allein gelassen wird.“

Positiv hervorzuheben seien die Planungen zu Härtefallprogrammen für Betriebe, die trotz Strom- und Gaspreisbremse die enormen Herausforderungen nicht stemmen können. „Wir raten dringend an, den Mittelstand eng in die Ausgestaltung dieser Notfallprogramme einzubinden, damit weitere Verzögerungen und ein unnötiger Bürokratieaufbau in der Antragsgestaltung vermieden werden“, so Jerger.

Mehr lesen

Preisbremse für Strom und Gas: So viel Geld sparen Sie

Energiekrise - Preisbremse für Strom und Gas: So viel Geld sparen Sie

Lesen Sie jetzt:

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter