„Der Mittelstand darf nicht vernachlässigt werden“

Der BVMW im Gespräch mit der Politik: Worauf es für den Mittelstand aktuell ankommt, diskutierte der BVMW-Vorsitzende Markus Jerger jetzt mit FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai im Hans-Dietrich-Genscher-Haus.

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai (li.) und Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW. | Foto: Jörn Freynick

Die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen für die kleinen und mittleren Unternehmen treiben den Mittelstandsverband BVMW um: Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW, traf sich nun mit dem Generalsekretär der Freien Demokraten, Bijan Djir-Sarai, in deren Parteizentrale im Hans-Dietrich Genscher-Haus, um über die Situation im Mittelstand und über weitere Unterstützungsmöglichkeiten von Seiten der Politik zu sprechen.

"Der Mittelstand darf nicht vernachlässigt werden", machte der BVMW-Chef deutlich und wies auf die Auswirkungen der Beschlüsse der Bundesregierung zu den Hilfen bei den Energiepreisen hin, die den Mittelstand im Vergleich zu den Großkonzernen deutlich benachteiligen. „Anstatt die mittelständische Wirtschaft zeitgleich mit der Industrie ab Anfang Januar zu entlasten, hilft die Gaspreispreisbremse den Unternehmerinnen und Unternehmen erst ab März. Dabei brauchen mittelständische Unternehmen schon jetzt günstige und verlässliche Energie, um weiter produzieren zu können, um den Winter zu überleben", betonte Jerger.

Weitere Themen des Gesprächs waren der Fachkräftemangel, die lähmende Bürokratisierung sowie der Investitionsstau in der Bundesrepublik, der den Unternehmen im gesamten Bundesgebiet zu schaffen macht. Bijan Djir-Sarai: „Die FDP setzt sich mit ganzer Kraft für eine starke Wirtschaft in Deutschland ein. Der Mittelstand muss dabei besonders gepflegt werden, denn dieser erwirtschaftet den Wohlstand, den wir für die dringende Erneuerung unseres Landes brauchen."

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter