Selbständige von heute sind der Mittelstand von morgen

Am 28.2. fand im Bundestag ein parlamentarisches Frühstück der Mittelstandsallianz statt. Die Allianz für selbständige Wissensarbeit fragte: „Neue Gründerzeit oder atypische Beschäftigung – ist Selbständigkeit politisch gewollt?“

Jan Jagemann vor Abgeordneten des Bundestags

Abgeordnete und Mitarbeiter aus nahezu allen Fraktionen kamen zur Diskussion. Aus der unternehmerischen Praxis berichtete Jan Jagemann, Gründer des Personaldienstleisters Krongaard AG. Er sagte in seinem Eingangsstatement zu den Abgeordneten: „Die Digitalisierung wird mehr Selbständigkeit mit sich bringen, deshalb ist es wichtig, für sie Rechtssicherheit zu schaffen“. Menschen müssten in ihrer Schaffenskraft unterstützt werden. Das Statusfeststellungsverfahren müsse deshalb von Grund auf überarbeitet werden.

Jan Jagemann ist Vorstandsmitglied des ADESW (Allianz für selbständige Wissensarbeit). Der Verband vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner. Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter. ADESW ist seit Februar 2018 Partnerverband in der Mittelstandsallianz.