Der BVMW Bayern zum Wiederaufbau Syriens

Der BVMW Bayern spricht den deutschen Unternehmen eine große Rolle beim Wiederaufbau Syriens in hoffentlich naher Zukunft zu.

Achim von Michel, Pressesprecher des BVMW Bayern, erklärt im Interview mit TV Bayern in der Sendung vom 21. April, welche Rolle deutsche Unternehmen bei einem Wiederaufbau Syriens spielen können. 

Natürlich sei es zuerst einmal davor grundlegend, dass der Konflikt zu einem Ende komme und in Syrien statt der aktuellen Situation eine stabile Sicherheitslage gewährleistet sei. Erst dann sei an einen umfassenden Wiederaufbau zu denken, so von Michel weiter. Doch der Bedarf für infrastrukturellen Aufbau sei enorm - grob geschätzt würden 50 Milliarden US-Dollar an Investitionen benötigt.

Deutsches Know-How sei in Syrien sehr gefragt und hoch geschätzt, so von Michel. Interessierte Unternehmen, die in Syrien aktiv werden wollen, können schon jetzt in den sichereren Nachbarländern Kontakte knüpfen, um sich an einem späteren Wiederaufbau in Syrien beteiligen zu können. 

Video