BVMW Businesstreffen „Megatrends“ 03.05.2018

Zum ersten Mal fand ein BVMW Businesstreffen des Kreisverbands München / Bay. Oberland zusammen mit dem UVM Unternehmerverband Landkreis Miesbach statt.

v.l.n.r.: Alexander Schmid, Fabian Ebert, Johann Ebert, Maximilian Manzenrieder, Mechthild Heppe, Markus Stromenger; Foto: H. Heppe

Ort der Veranstaltung waren die Egener Höfe, Rottach Egern. Themen des Abends waren die Megatrends „Energiewende im Mittelstand“ und „Künstliche Intelligenz“.

Als erstes stellte Markus A. Stromenger, E.M.E. Group dar, wie eine lokale Energiewende in Mittelstand und Industrie u.a. durch den Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW) geplant und betrieben werden kann. Mit BHKWs werden Wärme / Kälte und Strom erzeugt. Beträgt der Wirkungsgrad klassischer Großkraftwerke zur Stromerzeugung 38 %, so wird durch die Kraft-Wärmekopplung ein Wirkungsgrad von 89 % erreicht, d.h. es entsteht lediglich ein Verlust von 11 %. An Beispielen zeigte er, wie Energieoptimierung und CO2-Reduzierung verbunden werden kann mit einer Steigerung der betrieblichen Versorgungssicherheit.

Maximilian Manzenrieder, Direktor der Egener Höfe, beschäftigt sich schon seit 2007/2008 mit der Energieoptimierung des Hotels. Es gelang ihm durch den Einsatz eines BHKWs den Fremdbezug von Strom um 73 % zu reduzieren sowie die Spitzenlasten abzubauen. Dies führte zu einer deutlichen Einsparung von Energiekosten ohne Komfortverlust für die Gäste. Eine Heizungskeller-Besichtigung rundete die Darstellungen ab.

Abschließend zeigten Johann Ebert, Chief Data Scientist und Fabian Ebert die Risiken und Chancen Künstlicher Intelligenz (KI) auf. Ersterer beschrieb die bestehenden und sich schnell entwickelnden Bestandteile und Elemente der KI ausführlich: Cloud Computing, Blockchain, Artificial Intelligence und Quantum Computing und stellte auch die negativen Seiten zur Diskussion. Fabian Ebert legte sein Schwerpunkt auf die Chancen der sich entwickelnden „Neuen Welt“. Was kann durch KI-Systeme entstehen? Wie wird Leben und Arbeiten einfacher?

Die über 80 Teilnehmer des Businesstreffen waren fasziniert von den besprochenen beiden Megatrends „Local Clean Energy“ und „Künstliche Intelligenz“ und so klang der Abend mit weiterführenden Diskussionen und einem interessanten Meinungsaustausch aus.