Wenn die Meeresorgel Dalmatiens lauter spielt und Winnetou erweckt

Regionale Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben und Mittelfranken trafen sich zu Wirtschaftsgesprächen in Kroatien, um dort eine deutsch-kroatische Freundschaft zu besiegeln und auszubauen. Das Programm führte die Teilnehmer nach Dalmatien.

Wenn die Meeresorgel Dalmatiens lauter spielt und Winnetou erweckt - Unternehmerreise mit BVMW

Kroatien ist ein prosperierendes Land mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und wird immer wieder als grüne und blaue Oase Europas bezeichnet.

Netzwerke verbinden - BVMW

Im blühenden und duftenden Frühjahr trafen sich regionale Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben und Mittelfranken zu Wirtschaftsgesprächen in Kroatien, um dort eine deutsch-kroatische Freundschaft zu besiegeln und auszubauen. Das Programm führte die Teilnehmer auch nach Zadar zu einem riesigen Musikinstrument, auf dem durch Wind und Wellen Töne erzeugt werden sowie an die Original-Drehorte der Winnetou-Filme. Ein besonderes Erlebnis war - unter vielen anderen Erfolgen - auch der intensive Austausch mit dem Präsidenten der Association of Municipallities der Republik Kroatiens. Zudem ist auf anderer Ebene der Kontakt zu dem kroatischen Botschafter durch den Präsidenten des BVMW und den Bundesgeschäftsführer Politik gut aufgebaut.

Kroatien ist ein Staat in Südosteuropa und Mitglied der Europäischen Union, der NATO, der Welthandelsorganisation und der Vereinten Nationen. Entsprechend dem Index der menschlichen Entwicklung zählt Kroatien zu den sehr hoch entwickelten Staaten und gehört laut Analyse der FAO zu den 30 wasserreichsten Staaten der Welt und nimmt europaweit den dritten Platz ein mit insgesamt 32.818 Kubikmetern an erneuerbaren Wasserreserven pro Kopf und Jahr. Die 800 Km lange kroatische Adriaküste ist gemäß Greenpeace die sauberste Küste Europas und ist für seine 1045 vorgelagerten Inseln bekannt. Kroatien hat etwa 4,23 Millionen Einwohner. Jährlich reisen etwa 12 Millionen Menschen nach Kroatien. Die Fremdenverkehrsbranche trägt etwa ein Fünftel zum BIP des Landes bei und stellt ein wichtiges Standbein der Wirtschaft im tertiären Sektor dar.

Die Investitionsbedingungen sind durch das Steuerwesen als auch durch exzellente Förderungen der EU zu bestimmten Branchen begünstigt. Der sehr guten Bildungsstandard machen Kroatien insgesamt als Kapitalanlage und Wirtschaftspartner höchst attraktiv. Kroatien ist - als eigener Energieversorger (Erdöl - INA) und einer auf Biolandbaufokussierten Landwirtschaft, ein Naturparadies.

 

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.