Mittelstandsgipfel in Berlin – fünf Jahre Mittelstandsallianz

650.000 Mitglieder - eine Stimme. Das ist die Erfolgsbilanz der Mittelstandsallianz, die sich vor  fünf Jahren gegründet hat. Zum 5-jährigen Jubiläum kamen 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Diplomatie in die Parlamentarische Gesellschaft.

Unter dem Dach des BVMW haben sich 33 mittelständisch geprägte Branchenverbände zusammengeschlossen. Ihr Ziel: die gemeinsamen Themen und Forderungen in der Politik nach vorne bringen. Mit Erfolg: die Mittelstandsallianz konnte in den letzten Jahren politische Erfolge erzielen und ist aus dem politischen Berlin nicht mehr wegzudenken.

Mittelstandspräsident Prof. Dr. h.c. Mario Ohoven begrüßte die Gäste im Kaisersaal der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft neben dem Reichstag: „für ein junges Unternehmen entscheidet sich in den ersten fünf Jahren, ob es sich am Markt etablieren kann oder nicht. Diese Frage mussten wir uns zu keinem Zeitpunkt stellen.“ Er betonte außerdem das Motto der Mittelstandsallianz „Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit kommen willst, geh gemeinsam mit anderen.“

In der anschließenden Diskussion stellten die Partnerverbände die wichtigsten Themen des Mittelstands heraus:

 

  • Bildung - Jürgen Böhm, Verband der Realschullehrer: „Wir brauchen in der Wirtschaft gerade auch hervorragend ausgebildete Menschen mit einem Realschulabschluss. Qualität und Leistung müssen dabei wieder im Vordergrund stehen. Ein Schulabschluss muss auch einen Wert haben! Daran arbeiten wir gemeinsam“
  • Arbeitsmarkt - Jan Jagemann, Bundesverband Selbständige Wissensarbeit: „Die Zukunft der Arbeit findet heute schon in zunehmend projektbasierter Arbeit statt. Einzelunternehmer, die heute alleine beginnen, sind dabei wichtige Know-How Träger. Und aus vielen werden irgendwann 20-Mann-Mittelstand – so beginnen alle Unternehmen. Wir brauchen deshalb endlich Rechtssicherheit für Selbständige Experten“
  • Innovation - Dr. Sylvia Wojczewski, Bio Deutschland: Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, damit privates Wagniskapital in High-Tech Unternehmen, die einen hohen Kapitalbedarf haben, investiert wird!
  • Digitalisierung – Marco Junk, Bundesverband Digitale Wirtschaft: „Vectoring kann nur eine Übergangslösung sein! Die Digitalisierung ist eine Riesen-Chance, es gibt aber auch eine riesige Chance, es zu vermasseln!“
  • Steuern und Finanzierung – Reiner Holznagel, Bund der Steuerzahler: „Wir erleben einen internationalen Kampf um Steuersätze, das zeigt ein Blick in die USA und nach Frankreich. Es ist Zeit, über Steuern zu sprechen! Lassen Sie uns den Soli abschaffen!“

 

 

Ansprechpartner für die Politik

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung bedankte sich bei der Mittelstandsallianz: „Vergelt’s Gott für die getane Arbeit! Es ist für Politiker immer besser, einen starken Ansprechpartner zu haben und das ist die Mittelstandsallianz für uns“.

Die Deutschen seien der Digitalisierung gegenüber immer noch negativ eingestellt und hätten viele Ängste. Sie wolle deshalb Botschafterin sein und den Deutschen Lust auf die Digitalisierung machen.

Per Videobotschaft gratulierten viele Politiker zum fünf jährigen Jubiläum, unter anderem Jens Spahn, Christian Lindner und Lars Klingbeil.

 

Fotograf: Nils Hasenau

Video