Neukundenakquise

Warum die meisten innerhalb der ersten drei Sätze scheitern! Eines ist doch klar: Alle Kunden, die wir anrufen, haben doch in der heutigen Zeit ihren Lieferanten bzw. Anbieter

und sind mit diesen zufrieden oder möchten erst mal nicht wechseln.
Und das Schlimme ist: Alle haben keine Zeit.

Wie gehe ich mit solchen Situationen um? Welche Techniken und Möglichkeiten habe ich, um diese Hürden zu überwinden? Vorbereitende Arbeiten sind zu leisten, wie z.B. den richtigen Ansprechpartner ausfindig zu machen, Fachbegriffe zu kennen und den wahren Nutzen des Produktes / der Dienstleitung darstellen zu können.

Nach der Vorbereitung kommt die Kür
Um den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und ihn das spürbar zu machen ist das Sprachverhalten zu ändern und die vielen „Wir“ und „ich“ in „Sie, Ihr“ einzutauschen.
In einem kurzweiligen Vortrag machte Mark Remscheidt, Verkaufstrainer aus Neuenrade eine erfolgreiche Änderung des Mindsettings erlebbar und veranschaulichte an Gesprächssituationen mit Teilnehmenden, wie schnell man ein „Ja“ des Kunden bekommen kann.