Welche Chancen und Risiken E-Mail-Marketing bietet

Kaum ein Tool ist effizienter im digitalisierten Marketing – und gleichzeitig so unbeliebt: E-Mail-Marketing hat Marken und Unternehmen erfolgreich gemacht und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nachhaltig geprägt.

Customer Relations Management (CRM) und Kundenbindung, Service und Verkauf, Information und Unterhaltung sind die Schlagworte im E-Mail-Marketing, die Konzepte beflügeln können. Das letzte Buzzword in dieser Reihe ist Content-Marketing, ein wichtiger Schlüssel zum erfolgreichen E-Mail-Marketing, denn der Inhalt eines Mailings ist entscheidend. Mit diesen fünf Tipps ist E-Mail-Marketing erfolgreich, DSGVO-konform und landet nicht im Spam-Ordner.

  1. Sie benötigen zunächst einen E-Mail-Service-Provider (ESP). Nur so können Sie DSGVO-konform arbeiten (beispielsweise sind Opt-In und Opt-Out so immer korrekt), und was noch wichtiger ist: Sie können nur damit Ihre Kampagnen kontrollieren und optimieren. Der ESP steuert Ihre Kampagne, und gleichzeitig erlangen Sie wichtige Erkenntnisse, u.a. über Öffnungsraten und Leseverhalten (Anbieter sind zum Beispiel: Mailchimp, Cleverreach, Rapidmail, Newsletter2go).

  2. Sie brauchen ein Konzept für Ihr E-Mail- oder Newsletter-Marketing, basierend auf Analyse, Ziel und Strategie einer entsprechenden Umsetzung und im Anschluss für Kontrolle und Optimierung. Übrigens das Geniale im Online-Marketing: So wird jede Kampagne effizient und erfolgreich.

  3. Sie versenden nie montags und auch nie vor elf Uhr. Die beste Zeit liegt eher in der zweiten Wochenhälfte. Aber das Schöne ist ja: Ihr ESP zeigt Ihnen, wann Ihre Mails am häufigsten geöffnet werden. Optimieren Sie die Öffnungsraten mit A/B-Tests innerhalb Ihrer Kampagnen.

  4. Die Betreff-Zeile entscheidet über Sieg oder Niederlage. Die ersten drei Worte müssen sitzen und eine Öffnung der Mail im positiven Sinne erzwingen. Keine Wortspiele, sondern sagen Sie, worum es wirklich geht. Und schauen Sie sich an, wie Ihre Betreff-Zeile auf dem Smartphone aussieht. Hier werden nur die ersten Worte angezeigt. Wieder bringt der A/B-Test wichtige Erkenntnisse. Machen Sie neugierig!

  5. Entscheidend für eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne ist jedoch der Inhalt Ihrer E-Mails. Für ein gutes Content-Marketing ist die Conversion der Fokus. Wollen Sie verkaufen oder eine Kontaktaufnahme provozieren, auf Ihre Homepage oder eine Kampagnen-Landingpage führen oder wichtige Informationen regelmäßig über einen Newsletter im Rahmen einer übergeordneten Kampagne verschicken? Immer muss der Inhalt kurz und zielführend sein. Rauben Sie keine Zeit, sondern begeistern Sie. Wecken Sie echtes Interesse und bedienen Sie dieses Interesse mit einem perfekten Informationsservice. Kommunizieren Sie mit Ihren Anspruchsgruppen respektvoll, relevant und mit hoher Qualität, das kann auch multimedial sein.

„Versenden Sie nicht nachts, sondern wenn Ihre Zielgruppe gute Laune hat. Also nie vor elf Uhr und auch nicht montags."

Gut zu wissen

 

  • Die besten Betreff-Zeilen beginnen mit Emotionen: Danke, Entschuldigung, große Freude …

  • Versenden Sie, wenn Ihre Zielgruppe gute Laune hat, zum Beispiel am Freitagvormittag

  • Konzipieren Sie Newsletter, die echte Ereignisse sind, weil sie zum Beispiel kostbares Know-how vermitteln

  • Fassen Sie sich immer kurz und strukturieren Sie Ihre Mails, ermöglichen Sie schnelles Lesen mit Quickreadern und Hervorhebungen

  • Nur mit einem ESP sind Sie DSGVO-konform

 

 

Heiko Mehnert

Geschäftsführender Gesellschafter brand campus® Marketingagentur und brand campus® Marketing-School

BVMW-Mitglied

www.brandcampus.de

 

Illustrationen: Anna-Friederike Charlotte Pöschel