Deutscher Umweltpreis für BVMW-Vorzeigeunternehmer

Wir gratulieren! Der Deutsche Umweltpreis geht dieses Jahr an unser langjähriges Mitglied Reinhard Schneider, Inhaber von Werner & Mertz, ("Erdal", "Frosch").

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier hat den mit 250.000 Euro dotierten Deutschen Umweltpreis dem Unternehmer Reinhard Schneider (Firma Werner & Mertz, Mainz) verliehen. 

Schneider, Mitglied des Bundeswirtschaftssenates und Vorsitzender der Energie- und Umweltkommission des BVMW, war vom Mittelstand BVMW für den Preis vorgeschlagen worden. Die Jury lobte Reinhard Schneider für sein modellhaftes nachhaltiges Wirtschaften als mittelständischer Unternehmer. Mit weltweit 1.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 400 Millionen Euro habe die von Reinhard Schneider ins Leben gerufene Initiative „Recyclat“ die Kreislaufwirtschaft maßgeblich geprägt und somit globale Standards für Nachhaltigkeit gesetzt.

Produkte und Produktion „voll auf Nachhaltigkeit getrimmt“

Preisträger Schneider habe, so der Bundespräsident in seiner Laudatio, in wahrer Pionierleistung gezeigt, dass umweltbewusstes und unternehmerisches Handeln kein Widerspruch seien und das zu seinem Erfolgsrezept gemacht. Produkte und Produktion habe er „voll auf Nachhaltigkeit getrimmt“. Das bedeute unter anderem eine hohe Abbaurate der Tenside und Verpackungen aus recyceltem Plastik. Wenn mehr Leute im Supermarktregal genauer hinschauen würden, steige der Druck auf die Hersteller, umweltfreundlicher zu wirtschaften, betonte Bundespräsident Dr. Steinmeier.

Quelle: Pressemitteilung DBU vom 27.10.2019