Rückblick - FOKUS Energie - Stromkosten senken mir Fotovoltaik

Wie kann ich die hohen Stromkosten reduzieren? Dieser Frage gingen wir im Seminarhotel Villa Sophienhöhe nach. Verschiedene Alternativen wurden vorgestellt und an Praxisbeispielen demonstriert, dass ein Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten hat.

Die Bundesregierung plant, Strom noch teurer zu machen. Doch es gibt Lösungen, wie Sie als EntscheiderIn eines mittelständischen Unternehmens die Kosten reduzieren und die Umwelt schützen können. Das wirkt sich positiv auf Ihre Bilanz aus - als direkte Kostenreduzierung und beim Umsatz, als "grünes" Unternehmen.

So lautete die Einladung zu dem brisanten Thema. Und viele EntscheiderInnen aus dem Mittelstand fanden den Weg zu unserem Mitglied Hotel & Restaurant Villa Sophienhöhe.

Dr. Alois Kreins moderierte gekonnt die Veranstaltung und gab den drei Vortragenden eine tolle Bühne.

Der ehemalige Landrat Werner Stump führte in das Thema anhand seines Konzeptes "Campus Natura“ ein. Mit einem Projekt der regenerativen Solar-Energie soll der Energieplatz Sophienhöhe eine weitere Besonderheit erhalten. Das Projekt besteht aus einer Kombination von Parabolrinnen-Kollektoren im Hochtemperatur-Solarbereich mit einer Wärmespeicher-Technologie (Erdspeicher),gesteuert durch eine Wärmepumpenanlage. Das Projekt, das durch eine nationale Jury befürwortet wurde, soll Teil des „integrierten Klimakonzeptes“ der Stadt Kerpen werden und bedarf daher einer nachhaltigen Unterstützung durch die Standortgemeinde.

Das Energiekonzept des "Campus Natura" erläuterte Dipl. Ing. Dr. Lokurlu, von dem Aachener Unternehmen Soliterm GmbH. Einem weiteren Projektpartner des Modellprojektes. Es ist als Blaupause für weitere kleinteilige Formen der Energiegewinnung gedacht. Das Projekt passt als Projektbaustein zu 100% in die anstehenden Strukturanpassungen im Rheinischen Revier. 

Zum Thema "Kostenreduzierung durch individuelle PV-Konzepte" konnte Matthias Becker, von der Matbec GmbH aus Kerpen viele tolle Anregungen geben. Unser Mitglied konnte viele Teilnehmende überzeugen, dass es heute schon hervorragende Konzepte gibt, um die Stromkosten nachhaltig zu senken. Die Investition rechnen sich schon nach wenigen Jahren, wie er an Beispielen aus seiner Praxis nachweisen konnte.

Ein rundum gelungener Abend. So wie er von unseren Mitgliedern und Interessenten gewünscht ist. Fachkompetenz, Erfahrungswissen und Netzwerken!