Gut zu wissen

Katharina Brunke

Bereichsleiterin Region Ost, Geschäfts- und Firmenkundenbetreuung Postbank

www.postbank.de

" />

Finanzierungsmix auf den Prüfstand

Handelskonflikte, politische Unsicherheiten, die Transformation der Automobilindustrie, der Brexit: Der Druck auf die deutsche Wirtschaft hat zuletzt deutlich zugenommen. Auch die Aussichten für 2020 sind nicht ungetrübt. Vor diesem Hintergrund so...

Handelskonflikte, politische Unsicherheiten, die Transformation der Automobilindustrie, der Brexit: Der Druck auf die deutsche Wirtschaft hat zuletzt deutlich zugenommen. Auch die Aussichten für 2020 sind nicht ungetrübt. Vor diesem Hintergrund sollten Unternehmen ihren Finanzierungsmix wetterfest machen.

Die Wachstumslokomotive Deutschland ist 2019 spürbar ins Stocken gekommen. Im dritten Quartal schrammte die deutsche Wirtschaft nur knapp an einer technischen Rezession vorbei. Von einer technischen Rezession sprechen Volkswirte, wenn die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in Folge schrumpft. Zwar hat sich die Lage seitdem wieder etwas entspannt, doch von einer Trendwende kann nicht die Rede sein. Für 2020 wird zwar eine leichte Wachstumsbeschleunigung erwartet. Diese dürfte aber vor allem den vier zusätzlichen Arbeitstagen des Jahres geschuldet sein.

Gedrückte Stimmung in vielen Führungsetagen

Entsprechend mau ist die Stimmung in vielen Führungsetagen deutscher Unternehmen. In seiner Konjunkturumfrage unter 28.000 Unternehmen hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag seit der Finanzkrise 2008/2009 nicht mehr so pessimistische Antworten zur Geschäftsentwicklung erhalten wie im Herbst 2019.

Basel IV erhöht Kreditkosten

Weiteres Ungemach droht Unternehmen über das Jahr 2020 hinaus zudem durch die neuen Baseler Eigenkapitalregeln für Kreditinstitute, kurz Basel IV genannt. Sie sollen in den kommenden zwei Jahren in nationales Recht umgesetzt werden. Nach aktuellen Berechnungen des Beratungsunternehmens Copenhagen Economics dürften durch die höheren Eigenkapitalkosten der Banken die Kreditkosten für ein typisches mittelständisches Unternehmen um bis zu 12.500 Euro jährlich steigen, für größere Unternehmen könnte die jährliche Mehrbelastung sogar in Millionenhöhe liegen.

Wie Unternehmen jetzt für Finanzierungssicherheit sorgen

Zwar waren die Finanzierungsbedingungen für die Unternehmen in Deutschland zuletzt noch vergleichsweise gut. Aber laut der Bundesbank haben die Banken die Kreditbedingungen im dritten Quartal 2019 bereits zum dritten Mal in Folge verschärft. Die Anpassung war im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass sich nach Einschätzung der Banken die branchen- oder firmenspezifische Lage und die Kreditwürdigkeit der Darlehensnehmer verschlechterten.

Angesichts der unsicheren Aussichten tun Unternehmen gut daran, sich jetzt in Sachen Finanzierung für die Zukunft sicher aufzustellen. Unternehmen aller Größenordnungen steht dafür eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Neben klassischen Mittelstandskrediten können das zum Beispiel bilanzschonende Finanzierungsalternativen Leasing und Factoring sein. Mit Factoring lassen sich Forderungen direkt in Liquidität umwandeln. Zudem bietet der Forderungsverkauf Sicherheit, denn die Factoringgesellschaft übernimmt in der Regel das volle Ausfallrisiko. Leasing verbessert durch seine Bilanzneutralität die Eigenkapitalquote und damit das Rating. Dies erleichtert in wirtschaftlich unsicheren Zeiten die Kreditaufnahme für wichtige Investitionen.

Sicherheit durch syndizierte Finanzierungen

Mehr Finanzierungssicherheit erzielen Unternehmen nicht zuletzt durch eine Neustrukturierung ihrer Passivseite. Vor allem wachstumsstarke Unternehmen haben, historisch gewachsen, häufig eine Vielzahl von Kreditgebern mit unterschiedlichen Konditionen und Besicherungen. Durch die Neustrukturierung ihrer Verbindlichkeiten im Rahmen eines Konsortialkredits können sie sich transparentere und langfristige sichere Finanzierungsstrukturen aufbauen. Bei einem Konsortialkredit wird vom Unternehmen eine Bank als Lead Arranger für die Bildung des Konsortiums mandatiert und fungiert nach dem Kreditabschluss als Verwaltungsstelle. Der Kreditnehmer bekommt also eine umfassende Finanzierung mit nur einem Ansprechpartner.

Das Gespräch mit der Bank suchen

Gerade bei komplexeren Fragen zur Finanzierung sollten sich Unternehmen deshalb nicht scheuen, ihre Bank anzusprechen – und das besser früher als später. Manche Kunden kommen erst zu uns, wenn sie kaum noch Luft bei der Liquidität haben. Besser und viel stressfreier ist es, wenn die Finanzen des Unternehmens dann neu strukturiert werden, wenn die Bonität noch gut ist. Ein Beispiel dafür, wie das Gespräch mit der Bank zu neuen Perspektiven für die eigene Finanzierungssituation verhelfen kann: Einer unserer Kunden, die Berliner Biosupermarktkette LPG, finanzierte ihr Wachstum ausschließlich aus Eigenmitteln. Als eine besonders attraktive Filialfläche statt zur Miete zum Kauf angeboten wurde, empfahlen wir den Kauf. Um dabei dem Wunsch des Kunden nach hoher Flexibilität nachzukommen, wurde eine variable Finanzierung auf Basis des 3-Monats-Euribors mit Zinssicherung vorgeschlagen. Damit sicherten sich die Gründer der Biosupermarktkette ein attraktives Zinsniveau und gleichzeitig die Möglichkeit, nach jeder Zinsperiode die Finanzierung ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen zu können. Durch den Erwerb der Immobilie hat sich das Unternehmen nicht nur vom Vermieter und möglicherweise steigenden Mietkosten unabhängig gemacht, es hat auch seine Sicherheiten für weiteres Wachstum ausgebaut.

"Neben klassischen Mittelstandskrediten können zum Beispiel bilanzschonende Finanzierungsalternativen Leasing und Factoring sein."

Gut zu wissen

 

  • Basel IV soll in den kommenden zwei Jahren in nationales Recht umgesetzt werden

  • Laut Bundesbank haben die Banken die Kreditbedingungen im dritten Quartal 2019 bereits zum dritten Mal in Folge verschärft

  • Finanzen eines Unternehmens neu strukturieren, wenn die Bonität noch gut ist

Katharina Brunke

Bereichsleiterin Region Ost, Geschäfts- und Firmenkundenbetreuung Postbank

www.postbank.de

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter