Gespräch mit dem Botschafter der Republik Armenien

Die BVMW Außenwirtschaft traf sich mit dem Botschafter der Republik Armenien, Ashot Smbatyan, zum Dialog über die wirtschaftliche Zusammenarbeit von Armenien und Deutschland.

Die BVMW Außenwirtschaft traf sich mit dem Botschafter der Republik Armenien zum Dialog über die Zusammenarbeit. Während des Gesprächs stellte der Botschafter Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand die Möglichkeit der Vertiefung von Partnerschaften in Aussicht. Deutsche Unternehmen können demnach auf den stark wachsenden IT-Sektor Armeniens zurückgreifen, der mit Expertise bei kundenspezifischer Software und Wachstumspotenzialen von 20 bis 25 Prozent trumpft. Zusätzlich gibt es die Chance, eigene Handelsverflechtungen auszubauen. Beispielhaft wurden zuletzt ausländische Investoren für Tourismusprojekte gesucht.

Armenien öffnet sich zunehmend für ausländische Investitionen. Der Bruttozufluss ausländischer Investitionen stieg in den ersten drei Quartalen 2019 gegenüber dem Zeitraum im Vorjahr um 27 Prozent an. Armenien hat mehrere Großprojekte veröffentlicht, an denen auch ausländische Unternehmen beteiligt sind. So werden z.B. Stromnetze modernisiert, Wasserkraftwerke gebaut und modernisiert und die Gasversorgung ausgebaut.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter