Bundestagspetition: Corona-Hilfen für Selbstständige

Der Verein der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) hat zusammen mit den Allianzpartnern BDÜ und BVBC eine unterstützenswerte Bundestagspetition zu Corona-Hilfen für Selbstständige gestartet.

Trotz guter Absichten kommen die Corona-Hilfen bei vielen besonders hart betroffenen Selbstständigen nicht an. Die Soforthilfen müssen verlängert, rechtssicher ausgestaltet und neben laufenden Betriebskosten auch die Lebenshaltung, Miete und Krankenversicherung der Selbstständigen bis zu einer gewissen Obergrenze als notwendige Ausgaben anerkannt werden. Zudem müssen Selbstständige beim Wiederaufbau ihrer Unternehmen und ggf. ihrer Altersvorsorge durch bürokratie- und belastungsarme Jahre unterstützt werden.

Der Verein der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) hat zusammen mit den Allianzpartnern BDÜ und BVBC eine unterstützenswerte Bundestagspetition gestartet, die bereits deutlich mehr als 30.000 Mitzeichner generiert hat.

50.000 sind nötig, damit die Petition öffentlich verhandelt wird. Sie läuft noch bis 25.06.20. Der VGSD freut sich über Unterstützer aus dem Kreis der Mittelstandsallianz. Lesen und mitzeichnen können Sie die Petition auf der Seite des Bundestages unterhttps://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2020/_05/_13/Petition_111001.nc.html.

Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls auf der Seite des VGSD.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter
Mehr Infos ...