Die Mittelstandsallianz im Gespräch mit Andreas Reisen, BMI

VertreterInnen der Mittelstandsallianz diskutierten in einer Telefonkonferenz mit Andreas Reisen, Referatsleiter „Cybersicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft“ im Bundesinnenministerium, Cybersicherheit im und für den Mittelstand.

In seinem Eingangsstatement verwies der Bundesgeschäftsleiter Politik des BVMW, Andreas Jahn, auf die Relevanz der IT-Sicherheit in mittelständischen Unternehmen und die Aufgabe der Politik, eine positive Wahrnehmung des Themas durch Anreize, Begünstigungen und unkomplizierte Förderung zu gewährleisten. Er sprach sich für eine staatliche Investitionszulage für IT-Sicherheit aus und betonte, wie wichtig es sei, IT-Sicherheit nachvollziehbar und anwendungsorientiert zu gestalten.

Herr Reisen äußerte sich zum Stand des Verfahrens des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0. Das Referat arbeite unter Hochdruck am Kabinettsbeschluss. Primäres Ziel des Gesetzes ist es, den Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten und den digitalen Verbraucherschutz zu verbessern.

Luke Voutta, Referent für Digitales beim BVMW kam auf das Thema Cybersicherheit im Mittelstand zu sprechen und mahnte an, dass viele Unternehmen sich erst mit dem Thema beschäftigen, wenn Sie einen Angriff erleiden würden und es dann bereits zu spät sei. Laut Voutta bräuchte es verstärkte positive Kommunikation, um die Wahrnehmung des Problems im Mittelstand zu stärken und um mehr Unternehmen zu motivieren, sich mit IT-Sicherheit auseinanderzusetzen. Die Kommunikation rund um das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 sei dementsprechend von zentraler Bedeutung.

Marco Junk, Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) verwies auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 und adressierte dabei insbesondere das einheitliche Mindestmaß an IT-Sicherheit.

Florian Seikel, der Geschäftsführer der Logistic Natives, ging in seinem Beitrag auf die Themen Sicherheit, Warenaustausch und E-Commerce ein.

Abschließend kam die Frage nach der Rolle des geplanten IT-Sicherheitskennzeichens auf. Reisen betonte, dass das geplante Vorhaben den VerbraucherInnen lediglich helfen soll, fundierte Kaufentscheidungen zu treffen.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter
Mehr Infos ...