Rückblick 2020: Die Erfolge BVMW Außenwirtschaft

Mit der BVMW Außenwirtschaft erfolgreich Netzwerken

      1. BVMW Auslandsbüros

Als einziger Verband in Deutschland verfügt der BVMW über ein weltweites Netzwerk an Auslandsbüros. 2020 hat der Verband das Netzwerk auf 60 Auslandsbüros in zentralen Exportmärkten, vor allem in der Region Asien-Pazifik, Zentralasien und Afrika ausgebaut. Die BVMW-Auslandsrepräsentanten stehen den Mitgliedern bei Fragen rund um die Geschäftsentwicklung zur Seite und bieten mit Ihren Kontakten eine Plattform zur Vernetzung mit Akteuren in Politik und Wirtschaft in den jeweiligen Ländern.

       2. Gründung der Kommission Außenwirtschaft
Das nötige Wissen dafür wird in der Kommission Außenwirtschaft durch mittelständische Unternehmerinnen und Unternehmer, in enger Abstimmung mit der Fachabteilung Außenwirtschaft des Verbandes konzentriert, und mit Experten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft besprochen. Die in der Kommission erarbeiteten strategischen Empfehlungen bilden die Grundlage für die internationale Ausrichtung des Verbandes.

       3. Gründung der Afrikanisch-Europäischen Matchmaking-Plattform

Die Mittelstandsallianz Afrika hat im Mai 2020 in enger Zusammenarbeit mit dem europäischen Mittelstandsverband European Entrepreneurs (CEA-PME), der Pan African Chamber of Commerce and Industry (PACCI) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) die Afrikanisch-Europäische Matchmaking-Plattform gegründet. Mit Hilfe dieser neuen Plattform erhielten afrikanische und europäische Unternehmer die Möglichkeit, sich für Geschäftsanbahnungen online zu treffen und sich gegenseitig zu unterstützen.

       4. Markterschließung

Seit 2019 ist der BVMW Partner und Durchführer des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und wird diese Kooperation in 2021 weiter fortführen. Mit dieser Initiative stärkt der Bereich Außenwirtschaft seine Kompetenzen und das Serviceangebot im Bereich Außenwirtschaftsförderung für vom Bund geförderte Modulmaßnahmen (Informationsveranstaltungen und WebImpulse, Geschäftsanbahnungsreisen in Auslandsmärkte etc.) für BVMW Mitglieder.

      5. Gründung der Task Force Senegal

Im Rahmen der Sonderinitiative "Invest for Jobs" wurde im November 2019 zwischen der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ), der Germany Trade and Invest GmbH (GTAI) und dem BVMW eine gemeinsame „Task Force Senegal“ gegründet. Bei den Arbeitstreffen der „Task Force Senegal“, an denen Mitgliedsunternehmen des BVMW und der Mittelstandsallianz Afrika (MAA) teilnahmen, wurden eine Reihe von Ergebnissen erarbeitet: Es wurden spezielle Cluster in verschiedenen Sektoren gebildet, konkrete Vorhaben für die Zusammenarbeit identifiziert und eine Geschäftsreise in den Senegal durchgeführt. Einige Projekte von BVMW-Mitgliedern sind im Rahmen von "Invest for Jobs" der GIZ zusammen mit senegalesischen Firmen finanziert und umgesetzt worden.

     6. BVMW Botschafterfrühstücke

Der BVMW unterstützt die Position der Bundesregierung und hat als einziger deutscher Verband eine exklusive Veranstaltungsreihe „Mittelstand trifft Diplomatie – Botschafterfrühstücke“, die einen direkten Dialog zwischen deutschen KMU und diplomatischen Vertretungen mit den Botschaftern auf der Spitze ermöglichen, etabliert. Allein im letzten Jahr hatten deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich mit Ihren Fragen direkt an die Vertreter der größten Volkswirtschaften der Welt, wie Frankreich, Japan, Malaysia, Türkei, Südkorea, USA, Österreich, Südafrika, Togo und Spanien zu wenden. Durch diese Veranstaltungsreihe wurden die für KMU zunehmend wichtigen guten Beziehungen zu den jeweiligen Partnerländern weiterentwickelt.

     7. Der deutsch-frankophone Expertenkreis Le Mittelstand BVMW

Zur Unterstützung der nachhaltigen wirtschaftlichen Zusammenarbeit hat Le Mittelstand BVMW (LM BVMW) am 10. November 2020 den deutsch-frankophonen Expertenkreis gegründet. Der deutsch-frankophone Expertenkreis ist ein Zusammenschluss von Experten aus den Ländern im Tätigkeitsbereich von LM BVMW. Ihm gehören erfahrene hochrangige Persönlichkeiten des wirtschaftlichen, politischen und diplomatischen Lebens an, die sich in besonderer Weise für den Mittelstand in Deutschland und in den frankophonen Ländern engagieren. Mitglieder des LM BVMW dürfen an den Sitzungen teilnehmen und Ihre Anliegen thematisieren.

      8. Informationsplattform zum Coronavirus (COVID-19)

Um die mittelständischen Unternehmen in diesen besonders schwierigen Zeiten zu unterstützen, hat der BVMW eine Informationsplattform zu den politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen der COVID-19-Maßnahmen gestartet. Neben aktuellen Meldungen zu Reiseeinschränkungen in und außerhalb der EU, wurden hier staatliche Unterstützungsmaßnahmen für KMU übersichtlich dargestellt. Die BVMW Corona-Experten bearbeiteten hunderte Anfragen pro Tag, halfen BVMW-Mitgliedern, neue Geschäftspartner in Nachbarländern zu finden und, als Folge, den Warenverkehr wieder in Gang zu bringen

      9. Gründung der Arbeitsgruppe "Wasserstoff" Le Mittelstand BVMW 

Seit 2018 hat Le Mittelstand BVMW (LM BVMW) als Partner der Deutsch-Okzitanischen Festwochen enge Verbindungen zur okzitanischen Region in Frankreich gepflegt. In diesem Jahr wurde gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsagentur Ad'OCC eine Arbeitsgruppe zum Thema Wasserstoff gegründet. Im Rahmen des "Hydrogène vert occitanie"-Plans will die Region ihre Investitionen im Wasserstoffsektor beschleunigen. Diese Gruppe bietet BVMW-Mitgliedern die Möglichkeit, an Projekten von gemeinsamem europäischem Interesse teilzunehmen und sich aktiv mit potenziellen französischen Partnern in diesem Bereich auszutauschen. 

     10. Wirtschaftssanktionen

Der BVMW bezieht eindeutige Position dagegen. Der Verband fordert die Prüfung der Auswirkungen von Sanktionen auf kleine und mittlere Unternehmen vor ihrer Verabschiedung. Da zahlreiche deutsche KMU in Russland aktiv sind und die deutsche Wirtschaft am stärksten von den Sanktionen gegen Russland betroffen ist, hat der BVMW eine Reihe von Informationsveranstaltungen zum Thema Russland-Sanktionen organisiert. In mehreren Konferenzen wurden die Mechanismen und Auswirkungen der gegenseitigen Wirtschaftssanktionen erklärt und auf mögliche Geschäfte mit und in Russland hingewiesen.

      11. Exportkreditgarantien

In Kooperation mit der Euler Hermes AG, die im Auftrag des Bundes mit der Geschäftsführung der Hermesdeckungen betraut ist, hat der Bereich Außenwirtschaft mehrere WebImpulse in 2020 durchgeführt, um hier im Exportgeschäft tätige BVMW Mitglieder über die aktuellen Regelungen sowie Möglichkeiten zur Absicherung von Exportgeschäften durch Hermesdeckungen zu informieren. Zusätzlich können Mitglieder ein persönliches Beratungsgespräch mit den bundesweiten Marktexperten von „Euler-Hermes“ führen. Eine Kontaktherstellung erfolgt als neues Serviceangebot über das Team Außenwirtschaft des BVMW.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter