„Dieser Gipfel hat die Versäumnisse der Regierung offengelegt“

Mehr als fünf Stunden haben Bund, Länder und Industrievertreter über die Probleme bei der Impfkampagne beraten. Die Bundeskanzlerin verspricht einen „nationalen Impfplan“. Die Opposition ist enttäuscht von den Ergebnissen des Gipfels.

impfung

Der Bundesgeschäftsführer des Mittelstandsverbands BVMW, Markus Jerger, kritisierte: „Der Impfgipfel war keinesfalls ein Gipfel, sondern das Tal der Unverbindlichkeiten. Weder eine verbindliche Exit-Strategie noch ein klarer Fahrplan für Lockerungen der Freiheitsrestriktionen für Betriebe und Bürger sind sichtbar.“

Ganzen Artikel lesen

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter