Unternehmer leiden unter Chaos im Corona-Kabinett

BVMW Bundesgeschäftsführer Markus Jerger fordert vom Corona-Kabinett Geschlossenheit und entschlossenes Handeln. Die Ressortchefs müssten gemeinsam die Pandemie und ihre Folgen bekämpfen, anstatt gegeneinander zu arbeiten.

Berlin – Zu einem Interview von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in der aktuellen Ausgabe der ZEIT erklärt BVMW Bundesgeschäftsführer Markus Jerger:

„Das Interview des Bundeswirtschaftsministers in der ZEIT ist ein Offenbarungseid der Bundesregierung. Gerade in dieser schwierigen Lage erwartet die Wirtschaft vom Corona-Kabinett Geschlossenheit und entschlossenes Handeln. Die Ressortchefs müssen gemeinsam die Pandemie und ihre Folgen bekämpfen, anstatt gegeneinander zu arbeiten.

Das gegenwärtige Chaos im Corona-Kabinett fördert die Verunsicherung und Existenzängste bei den Unternehmerinnen und Unternehmern, die Flut von Klagen schwillt an. Dem muss die Bundeskanzlerin endlich ein Ende bereiten. Hier ist auch der Deutsche Bundestag gefordert. Die Abgeordneten sollten von der Bundesregierung mit dem nötigen Nachdruck einen verbindlichen Fahrplan für den Lockoff einfordern. Nur so kann die Wirtschaft vor dem größten Schaden bewahrt werden.“ 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter