Mittelstand begrüßt Vorschlag zur Aufstockung der Ausbildungsprämie

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat vorgeschlagen, die Corona-Ausbildungsprämie von März an aufzustocken. Der Mittelstand hofft, dass er sich damit bei seinen Kabinettskollegen durchsetzen kann.

Zum Vorschlag von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Corona-Ausbildungsprämie von März an aufzustocken, erklärt der Vorsitzende der BVMW Bildungskommission, Arthur Zimmermann:

„Im Zuge der Corona-Pandemie hat die Anzahl der Lehrstellen abgenommen. Unternehmen sehen aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten zunehmend davon ab, in ihren Betrieben junge Menschen auszubilden. Wir begrüßen es daher sehr, dass Minister Heil die Prämie für Unternehmen, die Lehrlinge ausbilden, aufstocken möchte.

Die duale Ausbildung ist die Quelle künftiger Fachkräfte für den Mittelstand und daher für die gesamte deutsche Wirtschaft von großer Bedeutung. Die Beschäftigung von Auszubildenden trägt langfristig zur Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und einer niedrigen Jugendarbeitslosigkeit bei.

Die Bundesregierung sollte sich daher zügig auf die Aufstockung der Corona-Ausbildungsprämie einigen, um dem Mittelstand Planungssicherheit bei der Anstellung und Weiterbeschäftigung von Auszubildenden zu geben. Wir hoffen sehr, dass sich Herr Heil mit diesem zielführenden Vorschlag bei seinen Kabinettskollegen durchsetzen kann.“

 

Kontakt: Céline Nickol (030 533 206 550, celine.nickol@bvmw.de)

 

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter