Global Player im dörflichen Idyll

In der schönen Wesermarsch erwartet man nicht unbedingt ein weltweit tätiges Unternehmen. Doch genau hier hat Aljo, Spezialist für Aluminiumprodukte mit Kunden wie Airbus, EADS und Boing, seit über 50 Jahren seinen Firmensitz.

Aljo liefert seit 2004 just-in-time und als Single-Source Entwicklungslieferant den Innenausbau des VW-Campers California.

Begonnen hat die spannende Unternehmensgeschichte der Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH 1970 in dem niedersächsischen Örtchen Berne in einer kleinen Produktionshalle. Mitarbeiter und Firmengründer Gerhard Jonuscheit fertigten hier zunächst Teile aus Aluminium für die Schifffahrt. Inzwischen agiert Aljo in ganz anderen Dimensionen: 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften auf einer Produktionsfläche von 16.000 Quadratmetern in elf Hallen heute einen Umsatz von mehr als 33 Millionen Euro.

„Zu verdanken ist diese enorme Entwicklung dem Unternehmergeist, der Innovationskraft, der Verlässlichkeit und dem Willen meines Va- ters, besondere Qualität zu liefern“, sagt der heutige Inhaber und Geschäftsführer Ulf Jonuscheit nicht ohne Stolz. Er wird seit 2013 in der Geschäftsführung von der Betriebswirtin Miriam Rudnitzki unterstützt. Die Werte und der Leitsatz des Firmengründers „Geiht nich – gifft nich!“ sind bis heute im Unternehmen lebendig.

Millimetergenaue Präzision

Es gab einen großen Sprung nach vorne, als Mitte der 1970er Jahre Mitarbeiter der damaligen Erno Raumfahrttechnik im Vorbeifah- ren die Aljo-Firmenschilder entdeckten. So kam es zum ersten Auftrag für die Raumfahrtindustrie (Deutsche Spacelab Mission). Seitdem fertigt das Unterneh- men Ausrüstungsteile für internationale Raumfahrtprogramme mit einer Präzision bis auf den hundertstel Millimeter genau. Inzwischen ist Aljo sogar in den erlesenen Katalog der Deutschen Raumfahrtakteure aufgenommen. Gleichzeitig ist das Familienunternehmen Ausrüster für Marineschiffe und liefert marinetaugliche Hangartore und Windenanlagen für über und unter Wasser in die ganze Welt. Im Geschäftsbereich Automotive fertigt Aljo das Interieur für den VW-Camper California, aber auch komplexe Baugruppen für die gesamte Airbusflotte und für Boeing.

Nachhaltig innovativ

Mit seinem Spezialwissen und modernsten Arbeitstechniken gepaart mit der Innovationskraft der Geschäftsführer blickt das Unternehmen – trotz der derzeit angespannten Situation in der Luftfahrtbranche – in eine positive Zukunft. „Wenn wir am internationalen Markt bestehen wollen, Lösungen in der gewohnt hohen Qualität bieten und innovative Produkte entwickeln wollen, müssen wir in einem gesunden, nachhaltigen Rahmen weiterwachsen“, sagt dazu Miriam Rudnitzki. „Ziel ist es, die weltweit besten Leichtbauprodukte zu Land, zu Wasser und in der Luft zu entwickeln und herzustellen. Internationalisierung und Qualität sind in diesem Zusammenhang genauso wichtig wie die Öffnung hin zu neuen Materialien.“ Darin liegt die Zukunft.

 

Visitenkarte

Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH
Gründung: 1970
Firmensitz: Berne (Niedersachsen)
Geschäftsführung: Ulf Jonuscheit, Miriam Rudnitzki
Mitarbeiter: circa 260
BVMW-Mitglied

www.aljo.de

Ingrid Hausemann
BVMW Pressesprecherin Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

ingrid.hausemann@bvmw.de

 


Foto: © Volkswagen Nutzfahrzeuge

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter