So geht Recruiting heute - Ihre Stellenanzeige bei Google

Früher wurden für die Stellen- oder Mitarbeitersuche Wochenend-Zeitungen mit einer Fülle von Anzeigen gekauft. Heute nutzen Firmen das Internet. Insbesondere der Start von „Google for Jobs“ 2019 hat das Nutzerverhalten von Stellensuchenden gewandelt.

Die Marktanteile der Anbieter wurden heftig durcheinander gerüttelt. Wie müssen Unternehmen im Hinblick auf eine möglichst hohe Trefferquote bei gleichzeitig sinnvoller Steuerung ihrer Ressourcen darauf reagieren? Zu dieser Frage hat das Team des BVMW Münsterland Führungskräfte aus der Region zum ExpertenTalk online eingeladen. 

Als fachkundigen Referenten stellte Bernd Gohlke, BVMW Kreis Borken,  den fast 150 angemeldeten Teilnehmern Thorsten Piening vor. Der Dozent und Autor im  Bereich Online-Marketing aus Bielefeld ist seit mehr als 20 Jahren im Online Marketing als Gründer und Geschäftsführer mehrerer Unternehmen erfolgreich. Zudem ist er als Referent, Dozent und Autor in den Bereichen Recruiting und Online Marketing für verschiedene Bildungseinrichtungen tätig. In der HR-Branche ist er als Experte für den Einsatz von Suchmaschinenwerbung in der Personalakquise bekannt. Er hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Suche nach geeignetem Personal.

„Die Personalbeschaffung steht vor gravierenden Herausforderungen. Es wird für Unternehmen immer schwieriger ihren Personalbedarf zu decken“, sagte er gleich zu Beginn seines informativen und spannenden Vortrags. Ausführlich ging Thorsten Piening auf die Probleme Demografischer Wandel, Fluktuation, Vollbeschäftigung, Vakanzzeit und Fachkräftemangel ein. Er verglich Suchmaschinen und stellte fest: „Nur über Google können erfolgreich strukturierte Angebote gemacht und Stellen gefunden werden“. Wie ist Google for jobs gestartet und zur Nummer 1 beim Thema Jobs geworden. Welche Veränderungen im Online-Markt Jobsuche hat Google gebracht. Wer, der bisher bekannten Plattformen, ist bei Google for Jobs gelistet.

Der Referent verschwieg nicht, dass Google von seinen Nutzern Daten speichert.  „Die Jobbörsen haben Angst vor Google und diese ist berechtigt“, machte er deutlich. 

Mit Hilfe seiner Firma „persomatch“ sei es möglich, eines von drei Standard-Paketen für eine optimale Positionierung zu setzen und Google Adds zu nutzen, die schnell und gezielt zum Erfolg führten. 

Der ExpertenTalk Online wurde mit einer größeren Fragerunde erfolgreich abgeschlossen.

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter