Tunesien - ein zuverlässiger Partner

Seit der Revolution für Freiheit und Würde im Januar 2011 baut Tunesien eine echte Demokratie auf. Die Bemühungen, auf einem unumkehrbaren demokratischen Weg zu bleiben, wurden durch die Verleihung des Friedensnobelpreises im Jahr 2015 an das Nationa...

Straßenrestaurants in der Habib Bourguiba Avenue in Tunis.

Tunesien ist seit Beginn der diplomatischen Beziehungen im Jahr 1957 ein langjähriger Partner Deutschlands. Im Zuge der Revolution 2011 gewann der Maghrebstaat für die Bundesrepublik an Bedeutung, was schnell zu einer verstärkten Unterstützung in allen Bereichen führte. Politisch machte sich neben dem wertvollen deutschen Beitrag zur Konsolidierung des tunesischen demokratischen Übergangs eine neue Dynamik bemerkbar, vor allem durch die deutliche Zunahme der Kontakte und der gegenseitigen Besuche.

Tunesien und Deutschland: Gemeinsam kommen wir voran

Wirtschaftlich wird Deutschland inzwischen als wesentlicher Akteur in Tunesien betrachtet. Die technische und finanzielle Unterstützung für Tunesien wurde beträchtlich aufgestockt und erreichte etwa 300 Millionen Euro pro Jahr an Zuschüssen und Darlehen im Vergleich zu etwa 40 Millionen Euro vor der Revolution. Deutschland ist der drittgrößte ausländische Investor, mit fünf Prozent der gesamten ausländischen Direktinvestitionen ohne den Energiesektor. Auf regionaler Ebene ist Tunesien Teil der deutschen Initiative „Compact with Africa“ innerhalb der G20, die darauf abzielt, deutsche Investoren dazu zu bewegen, in den Partnerländern, einschließlich Tunesien, zu investieren.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es jetzt an der Zeit ist, die tunesisch- deutschen Beziehungen zu verbessern und eine strategische Partnerschaft zu begründen, die von gemeinsamen Werten getragen wird und auf weiteren konkreten Programmen basiert. Zu diesem Zweck brauchen wir nicht nur politische Unterstützung, sondern auch die Beteiligung der Zivilgesellschaft und des privaten Sektors beider Länder, um die strategische Partnerschaft ambitioniert und effizient mit Leben zu füllen.

Ein interessanter Markt für ausländische Investoren

 

  • Tunesien bietet ein freundliches Geschäftsumfeld mit dem Ziel, Investitionen, regionale Entwicklung sowie Forschung und Entwicklung zu fördern.
  • Das Land ist bestrebt, den Investitionsgedanken durch verbesserte und vereinfachte Verfahren zu entwickeln sowie umfassende und faire Rahmenbedingungen für Investitionen zu schaffen.
  • Tunesien ist eines der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt, sowohl in Bezug auf die Arbeitskosten als auch auf ein breites Anreizprogramm.
  • Durch die geographische Nähe zu den europäischen Ländern und mehrere Freihandelsabkommen mit den Märkten der Subsahara, des Nahen Ostens und der Europäischen Union bildet Tunesien eine Brücke zwischen den Kulturen. Es bietet Investoren einen bevorzugten Marktzugang durch Handelsabkommen zu mehr als 100 Ländern mit fast 1,85 Milliarden Verbrauchern.
  • In Kombination mit sicheren Handelskorridoren und Gateways erleichtert die tunesische Infrastruktur kontinuierliche Lieferketten und Geschäftsabläufe.
  • Ein starker Talentpool für Industrie und Dienstleistungen ist auf regionaler Ebene für seine Qualifikationen, Fähigkeiten und seine Ausbildungsqualität anerkannt.
  • Im IKT-Bereich und gemäß dem Global Competitiveness Report ist Tunesien die Nummer eins in Nordafrika in Bezug auf die Qualität der Berufsausbildung, die Fähigkeiten der Absolventen und den einfachen Zugang zu qualifizierten Mitarbeitern, und belegt laut den wichtigsten internationalen Wirtschaftsrankings Platz vier unter den attraktivsten Ländern in Afrika.

 

Deutsche Investitionen in Tunesien

Die Präsenz deutscher Unternehmen in Tunesien reicht bis in die siebziger Jahre zurück und ist eine der wichtigsten Partnerschaften auf dem afrikanischen Kontinent. Heute befinden sich unter den 3.600 ausländischen Unternehmen, die in Tunesien tätig sind, 279 deutsche Unternehmen mit einem Investitionsvolumen von rund 350 Millionen Euro und mehr als 70.000 neuen Arbeitsplätzen.

Die wichtigsten Sektoren

Traditionell von der Textilindustrie dominiert, zieht der tunesische Industriesektor seit Ende der neunziger Jahre zunehmend Investitionen in höherwertige Segmente an, wie Pharmazie, Elektronik, Automobil- und Luftfahrtindustrie. Heute sind die großen internationalen Unternehmen in Tunesien angesiedelt, um den heimischen Markt zu bedienen, aber auch um Tunesien als Drehscheibe für internationale Märkte zu nutzen. Andere vielversprechende Sektoren in Tunesien bieten ein großes Wachstumspotenzial, wie die Informations- und Kommunikationstechnologie, die Erneuerbaren Energien, der grüne Wasserstoff und die Abfallwirtschaft. Tunesien ist der zweitgrößte Produzent von Automobilkomponenten in Afrika. Die großen europäischen Automobilhersteller (Leoni, Draxlmaier, Valeo) produzieren aus Tunesien für Mercedes, Audi und Volkswagen.

Gut zu wissen

 

  • Fläche: 164.000 km²
  • Einwohnerzahl: 11,7 Millionen Einwohner (2020)
  • BIP: 34,98 Milliarden Euro
  • BIP pro Kopf: 3.317 USD (2019)
  • Wachstumsraten: 0,9 % (2019), -8,8 % (2020), 3,8 % (2021/IWF)
  • Währung: Tunesischer Dinar
  • Klima: mediterran, durchschnittlich 12 °C im Winter, 30 °C im Sommer
  • Sprachen: Arabisch (Landessprache), Französisch, Englisch
  • Besuchen Sie folgende Webseite, um weitere wichtige Zahlen zu erhalten: www.tunisiacompetitiveness.tn
     

I.E. Hanène Tajouri Bessassi
Tunesische Botschafterin in Berlinwww.tunesien.tn

 


Foto: efesenko von stock.adobe.com

 

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter