„Ein Hoch auf die sozialen Medien“

Nicole Werhausen im Mittelstandspodcast - Als Nachfolgerin und Gründerin genießt Nicole Werhausen das Privileg, von zwei Perspektiven aus auf das Unternehmertum blicken zu können.

podcast mit nicole werhausen

Im BVMW Mittelstandspodcast gewährt sie uns einen Blick in ihre Welt als zweifache Unternehmerin.

Mit ihren gerade mal 39 Jahren ist Nicole Werhausen gleich doppelt als Unternehmerin gefragt: Einmal als Vorständin der Werhausen AG und als Gründerin sowie Inhaberin der Konato GmbH. Im BVMW Mittelstandspodcast lässt uns die Geschäftsfrau an ihren Erfahrungen aus diesen zwei Welten teilhaben.

„Man will ja nichts verkehrt machen“

Nach ihrem Studium stieg Nicole Werhausen in die Firma ihres Vaters ein. Eine geplante Nachfolge? Mitnichten! Erst später zeichnete sich ab, was heute Realität ist: Mit ihrem Gespür und Interesse am Unternehmertum rückte sie in den Vorstand der AG auf. Dabei stieß die Unternehmerin auf so manche Herausforderung, verriet sie uns im Podcast:

 

  • Wie gelingt der Einstieg in den Nachfolge-Prozess?
  • Wie gestaltet sich ein sauberer Übergang nach innen und außen?
  • Wer steigt wann ein und wer steigt wann aus?
  • Wie spricht man sein „vorgesetztes“ Elternteil in der Firma an?

 

Kleiner Lifehack von Nicole Werhausen: Offen und ehrlich miteinander kommunizieren! Das ist nicht immer leicht, aber, so die Unternehmerin, essenziell.

„Alles nur eine Frage des Mindsets!“

Ist Gründen leichter als Nachfolgen? In gewisser schon, meint Nicole Werhausen: „[…] es ist freier. Die Erwartungshaltung von dem Bestehendem ist noch nicht vorhanden.“ Missen möchte sie die Erfahrungen, die sie als Nachfolgerin bei der AG gesammelt hat, nicht. „Man weiß, es gibt Banken. Man weiß, man sollte eine Planung machen. Natürlich wusste ich, was da an Herausforderungen auf mich zukommen,“ erklärt die Unternehmerin im Mittelstadpodcast.

Allerdings: Fehler passieren! Eines von vielen Learning für sie war: Es braucht „per se“ keine zweite Person, um zu gründen. Es ist alles nur „eine Frage des Mindsets“.

„Ein Hoch auf die sozialen Medien!“

Als Gründerin der Konato GmbH machte Nicole Werhausen viele Dinge gleichzeitig: Strategieentwicklung, Kundenakquise, Strukturen aufbauen. In ihrer Rolle als Nachfolgerin der AG galt es nicht nur den Generationenwechsel zu meistern, sondern auch Transformationsprozesse anzustoßen.

So unterschiedlich die Gewichtung von Aufgaben in beiden Unternehmen ausfällt, haben sie doch zumindest eines gemeinsam: Die Gewinnung von Fach- und Nachwuchskräften.

„Sie laufen uns nicht in Scharen zu. Wir haben früher ein Riesenproblem gehabt mit Recruiting,“ gesteht Nicole Werhausen. Die Lösung? Das Unternehmen hat den Standort gewechselt, Prozesse digitalisiert und verstärkt auf die sozialen Medien gesetzt. Die gesteigerte Sichtbarkeit zahlt sich aus, so Werhausen. Die Zahl der Bewerbungen bleibt überschaubar, ist aber passgenauer geworden: „Ein Hoch auf die sozialen Medien!“


 


 

Wenn Sie weitere Persönlichkeiten aus der Welt der mittelständischen Wirtschaft kennenlernen möchten, besuchen Sie uns doch auf www.mittelstandspodcast.de.

Für Anregungen, Anmerkungen u. ä. erreichen Sie uns über podcast@bvmw.de.

Wir hören uns bei der nächsten Folge, wenn es wieder heißt: "Mit doppelter Kraft voraus … Der Mittelstandspodcast des BVMW."

Heute schon wissen, was den Mittelstand morgen bewegt.


Jetzt Newsletter abonnieren!

Alle Newsletter