1. Kassler Salongespräch 07.03.2018

Gnothi seauton - „Erkenne dich selbst!“ ist eine vielzitierte Inschrift am Apollotempel von Delphi und war gleichzeitig Leitmotiv für das 1. Kassler Salongespräch im Schloss Schönfeld.

Der Philosoph Dr. Christoph Quarch erläuterte den anwesenden Gästen auf charmante und verständnisvolle Weise den Nutzen der Philosophie für Führungskräfte. Demnach heißt „Mensch sein“ auch immer unausweichlich eine Antwort auf die Frage: „Mensch wer bist Du?“,  zu geben. Welche Antworten sind uns bewusst oder unbewusst?  Welches Maß ist das Beste und wie treffen wir die Entscheidungen für ein bewusstes Leben? Die Antwort liegt meist in uns und so waren die Schluss- und gleichzeitig einleitenden Worte zur Dialogrunde: „Habe Mut, im Gespräch zu sein bzw. ein Gespräch zu sein“. Die beiden Salongäste Kai Reinhardt und Harald von Waitz berichteten über den eigenen, persönlichen Wertekompass, die Herausforderung, diesen im Führungsalltag nicht zu vergessen, aber auch dem Grundvertrauen in die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten. Beide haben Methoden in ihren jeweiligen Unternehmen implementiert, damit Gespräche möglich sind und dadurch Entwicklung entsteht. Der Umgang mit unterschiedlichen „Sichtweisen und Maßstäbe“  ist nicht immer leicht und oft eine Geduldsfrage. Autofahren kann da schon mal zu einer „beruhigungsfahrt“ werden, so Harald von Waitz. Im anschließenden unternehmerischen Austausch  wurde noch sehr viel diskutiert und philosophiert, so dass relativ schnell klar war, dass ein 2. Kassler Salongespräch folgen wird. SAVE the Date: 30.10.2018 – Danke an Sebastian Schlegel von der creditreform Kassel Dr. Schlegel KG für die tolle Anmoderation und Unterstützung.