JAHRES|Auftakt 2018 in der Dampfnudel in Rülzheim

Ganz bewusst lud der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW) zusammen mit der Metropolregion Rhein Neckar und der

Ganz bewusst lud der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW) zusammen mit der Metropolregion Rhein Neckar und der TechnologieRegion Karlsruhe zum Jahresauftakt nach Rülzheim in die Südpfalz. Die Südpfalz ist in beiden Regionen vertreten, genießt aber, oder gerade deswegen, nicht immer die gewünschte Aufmerksamkeit. „Unsere Region kommt zunehmend auch als Wirtschaftsstandort in den Fokus. Wir haben sehr viele erfolgreiche und innovative Mittelständler in unserem Landkreis, die nun über die BVMW-Veranstaltung einmal mehr die Möglichkeit haben, Impulse zu erhalten und ihr Netzwerk zu erweitern“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel in seiner Begrüßungsrede an die rund 180 Gäste aus beiden Regionen. Gastgeber in der eindrucksvollen Rülzheimer Eventkuppel „Dampfnudel“ waren der Landkreis Germersheim, der 2018 seinen 200-jährigen Geburtstag feiert, und die Sparkasse Germersheim Kandel.

Dr. Christine Brockmann, Geschäftsführerin Zukunftsregion Metropolregion Rhein Neckar e. V. und Metropolregion Rhein Neckar GmbH sowie Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe GmbH berichteten über aktuelle Projekte und Initiativen in den Regionen. Keynote Speaker des Abends war Dr. Klaus-Heiner Röhl vom Institut für Deutsche Wirtschaft in Köln. Dr. Röhl zog eine kritische Bilanz der europäischen Mittelstandspolitik. „Noch immer werden die Belange der kleinen und mittelständischen Unternehmen in der europäischen Politik nicht ausreichend berücksichtigt“, resümierte Röhl.

In der anschließenden Talkrunde, moderiert von BVMW Kreisgeschäftsführer Josef Stumpf, vertieften Michael Gutjahr, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende der Technologieregion Karlsruhe GmbH und Leiter Regionalzentren Baden-Franken bei EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Christina Becker, Außenwirtschaftsausschuss der IHK Pfalz und Geschäftsführerin Heberger Holding GmbH & Co. KG., Stefan Moritz, Leiter des BVMW Europabüros in Brüssel und Geschäftsführer des Europaverbandes European Entrepreneurs CEA-PME sowie Tobias Gölz, Vorstand der GNature AG und Vorstandsmitglied JUNGER MITTELSTAND des BVMW die Bedeutung, die Chancen und die Herausforderungen Europa´s für den regionalen Mittelstand.

Einen musikalischen Leckerbissen bot zum Ausklang Magali Pascucci, Siegerin des Wettbewerbes „Junge Musiker 2018“ mit Liedern aus verschiedenen Musicals. Kreisgeschäftsführerin Gertrud Hilser führte durch den Abend. Sie stellte zu Beginn der Veranstaltung in einer Gesprächsrunde auch die drei neuen strategischen Partnern des BVMW Nordbaden-Rhein-Neckar für das Jahr 2018 vor: BMW Niederlassung MannheimInternationaler BundSRH Berufsbildungswerk. Dabei stehen für Mittelständler wichtige Aspekte im Fokus. Zum einen das Thema Fachkräftegewinnung. Der Internationale Bund und der BVMW starten ein Projekt zum gezielten Rekruting von europäischen Fachkräften. Das SRH Berufsbildungswerk in Neckargemünd mit Standort in Heidelberg-Wieblingen vermittelt zusammen mit dem BVMW qualifizierte Auszubildende und Absolventen mit Handicap aus über 40 Berufen für Praktika in Unternehmen. Das Thema "Marke und Mittelstand" prägt die Zusammenarbeit mit der BMW Niederlassung Mannheim.