UnternehmerAbend "Cyberangriffe im Mittelstand - Symptome, Schutz, Soforthilfe

In Walldorf trafen sich am 22.06.2022 BVMW Mitglieder und Gäste im neuen, modernen Firmengebäude der Schweickert GmbH und nutzten die Chance, sich über den Schutz gegen Cyberangriffe im Mittelstand auszutauschen.

Die Leitung der Wirtschaftsregion, Gertrud Hilser und Josef Stumpf, begrüßten die Anwesenden und  Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr, Geschäftsführer der Schweickert GmbH, hieß ebenfalls alle herzlich willkommen.

Zuerst stellten sich die neuen Mitglieder des BVMWs vor. Susanne Kutterer von Susanne Kutterer Consulting, Michael Raber der MJR GmbH, Christian Michel der  insinno GmbH und Manfred Augstein der velixx GmbH sagten jeweils kurz etwas zu sich und ihrem Unternehmen.

Ralf Rosanowski, Präsident der Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg, gab mit seinem Impuls einen Einblick hinter die Kulissen der Agentur, die erst kürzlich vom Land Baden-Württemberg zur Bekämpfung von Cyberkriminalität eingerichtet wurde und sich somit noch in der Rekrutierungsphase befindet.
Neben Fakten und Informationen zur aktuellen Lage machte er deutlich, dass Cyberangriffe eines der Top-Risiken weltweit darstellen. Er ging insbesondere auf einfache aber effektive Schutzmaßnahmen wie Passwortmanager, Virenschutzprogramme oder Zweifaktor-Authentifizierung ein. Konkret widmete er sich auch der Gefahr, die von Ransom-Ware und Erpressung ausgeht und die finanziellen Herausforderungen, die damit einhergehen können. Deshalb gab er Unternehmern den Rat, lieber in die Prävention zu investieren als die Gefahr einer kostspieligen, gefährlichen Reaktion auf einen Angriff in Kauf zu nehmen.

Als nächstes folgte der Impuls von Christian Berg, Informationssicherheitsbeauftragter bei Schweickert, der mit konkreten Praxisbeispielen die digitalen Scheunentore der Gebäudetechnik erläuterte. Er machte deutlich, inwiefern durch die Digitalisierung inzwischen alles vernetzt ist und wie man sich im Mittelstand gegen Angriffe auf diese Netzwerk- und Gebäudesysteme, wie z.B  auf Türsprech- oder Solaranlagen, schützen kann. Den Rat, den er den Teilnehmern gab, war vielfältig, praxisbezogen und betraf verschiedene Bereiche wie Antivirenprogramme, Gebäudebau, Security Scans, Onboarding neuer Geräte, Segmentierung und Lieferketten. Außerdem betonte er, dass es für Unternehmer wichtig sein sollte, stets auf dem Stand der Technik zu sein und informiert zu bleiben. 

Dr. Ali Mabrouk, Geschäftsführer der Sama Partners Business Solutions GmbH, ging darauf ein, dass die schnelle Entwicklung bei Cyberrisiken dazu führt, dass man sich alleine nicht mehr ausreichend schützen kann. Er plädierte dafür, regionale Partnerschaften zwischen Mittelstand, Politik, Verwaltung und Gesellschaft zu entwickeln. In diesem Zusammenhang begrüßte er die neue installierte Cybersicherheitsagentur. Er verwies ebenfalls auf die CybersecurityConference, die jährlich von Sama Partners in Mannheim veranstaltet wird. Abschließend verdeutlichte er, dass in den meisten Fällen externe Unterstützung notwendig ist, wenn der Schadensfall eingetreten ist. Dafür empfiehlt er Rahmenverträge mit entsprechenden Fachfirmen um im Fall der Fälle schneller und mit Know How agieren zu können. . 

Auf diese drei spannenden Vorträge folgte eine Talkrunde mit den drei Referenten, moderiert von Josef Stumpf, in der auf ihre verschiedenen Perspektiven eingegangen wurde und das Publikum sehr interessiert Fragen stellte, u.a. “Wer unterstützt mein Unternehmen bei Angriffen?" oder ”Wie sieht der der Handel mit Zugängen im Dark Web aus?” Sören Brake der Wahler & Co GmbH wurde ebenfalls in die Talkrunde eingebunden und konnte dort die Perspektive einer Cyberversicherung einbringen. 

 

Nach diesen informativen Teil des Abends ging es weiter mit einer Führung des neuen Firmengebäudes von Schweickert, in dessen Erdgeschoss die Veranstaltung stattfinden durfte. Im Anschluss hatten die Teilnehmer bei erfrischenden Getränken und köstlichen Kleinigkeiten die Möglichkeit sich untereinander und mit den Referenten des Abends auszutauschen. 

 

 

Unsere regionalen Partner