UnternehmerAbend: “Wie ticken Start-Ups - und warum sich die Zusammenarbeit für den Mittelstand lohnt”


Deutschland, das Land der Tüftler und Patentanmelder, hat schlapp gemacht. Die Innovationskraft lässt nach. Die gemeinsam von der Bertelsmann Stiftung und dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI verfasste „Zukunftsagenda: Innovation for Transformation“ zeigt auf: Wir brauchen mehr Innovationskraft, um technologisch wettbewerbsfähig zu bleiben, aber auch, um die großen gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit zu lösen.

Für mittelständische Unternehmen ist die Zusammenarbeit und Kooperation mit Start-Ups ein Weg aus der Innovationsfalle. Der BVMW Nordbaden-Rhein-Neckar zeigt deshalb Möglichkeiten und Perspektiven auf und stellt Akteure aus der Region, konkrete Beispiele und Einstiegsmöglichkeiten vor. Für Mittelständler, die innovativer werden möchten, sozusagen ein MUSS:

UnternehmerAbend: “Wie ticken Start-Ups - und warum sich die Zusammenarbeit für den Mittelstand lohnt”
Mittwoch, 23. Februar 2022
von 17.30 bis ca. 21.00 Uhr
Satellit Taylor
Havellandstraße 6-14
69309 Mannheim
Live-Event


 

Programm
ab 17.30 Uhr Empfang

18.00 Uhr Begrüßung

                   - Gertrud W. Hilser & Josef Stumpf
                      BVMW Nordbaden-Rhein-Neckar
                   - Markus Hummelsberger
                      Geschäftsführer, 1000 Satellites GmbH

                 Vorstellung neuer Mitglieder

                 Impulsvorträge

                  - Jennifer Kürner, Chemovator:
                    "Erfolgsmodell Chemovator:
                     Was zeichnet "Venture Teams" aus?"
              
                  - Peter Gräser, innoWerft:
                   “Chance für den Mittelstand:
                     Innovationspartnerschaften mit einem Start-Up"
                     Best Practice: Peter Gross Bau Holding GmbH
                     und SenseING GmbH

19.30 Uhr Informativer Rundgang
                     anschließend Get-Together mit Imbiss und
                     Getränken

ca. 21.00 Uhr Ende der Veranstaltung
 


 

1000 Satellites bietet insgesamt sieben Coworking-Standorte an, davon befinden sich vier in der Region Nordbaden-Rhein-Neckar. Es gibt unter anderem einen in Neustadt, Wachenheim und Heidelberg. Der Standort in Mannheim “Satellit Taylor” wird an diesem Abend als Eventlocation genutzt.

Der moderne Coworking-Ansatz bietet Unternehmen die Möglichkeit, neue Filialen ohne große Investitionen aufzubauen und alte zu erweitern. Die Standorte sind nicht an den Hauptsitz des Unternehmens gebunden, was es ermöglicht, infrastrukturelle Probleme zu umgehen und Arbeitnehmern trotzdem die Option einer Alternative zum Home Office zu gewähren. Des Weiteren stärkt es die Zusammenarbeit und den Ideenaustausch.

Referenten von Chemovator und innoWerft werden bei diesem Event anhand von Praxisbeispielen erläutern, wie mittelständische Unternehmen erfolgreich mit Start-Ups zusammenarbeiten können. Chemovator unterstützt innovative Geschäftsideen von BASF-Mitarbeitern und hilft bei der Realisierung dieser. InnoWerft, als Gründerzentrum für B2B-Start-Ups, hilft Investoren, Start-Ups, sowie bereits bestehenden Unternehmen ihre Vorstellungen zu verwirklichen.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Zur Zielgruppe der Veranstaltung zählen Geschäftsführer und Entscheider von Unternehmen, die über eine Zusammenarbeit mit Start-Ups nachdenken oder entsprechende Erfahrung haben und Vertreter von Startups, die Zugang zum Mittelstand suchen sowie Vertreter von Start-Up- und Technologiezentren. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Prioritäts- und Kapazitätsgründen nicht alle Anmeldungen berücksichtigen können.

Die Veranstaltung findet unter der, zu dem Zeitpunkt gültigen, “Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg” statt.

Anmeldung hier.

Unsere regionalen Partner