„Digitale Dokumentationspflicht vorerst vom Tisch“

Die „Digitale Dokumentationspflicht am selben Tag ist in bestimmten Branchen vorerst vom Tisch“ - und damit konnte ein für manche Branche stark belastender Bürokratie-Ausbau verhindert werden.

BVMW-Chefvolkswirt Dr. Hans-Jürgen Völz hatte es kurz vorher noch in einer Stellungnahme gegenüber der FUNKE-Mediengruppe (s. hier) ausgesprochen „Eine digitale Dokumentationspflicht am selben Tag ist in bestimmten Branchen, in denen Beschäftigte verschiedene Kundeneinsätze haben, schlichtweg nicht praktikabel“.

Sozialminister Hubertus Heil wollte mit der Erhöhung des Mindestlohns im Bundeskabinett auch diesen Bürokratie-Hemmschau gleich mit einführen, doch die Argumente dagegen, insbesondere durch die FDP vorgebracht, überwogen, so dass sämtliche Passagen hierzu wieder aus dem Gesetzentwurf herausgenommen wurden, s. auch SZ (Süddeutsche Zeitung) s. hier.