Transformation - wie packe ich das Thema richtig an?

Mittelstand im Wandel - ausgebuchter ExpertenTalk zum Thema Transformation mit Chief Happiness Officer Dirk Linn von p.manent Düsseldorf und E-Speicher Experte Boris Langerbein von Intilion.

Das war ein sehr praxisnaher Austausch von zwei ...

Mittelstand im Wandel - ausgebuchter ExpertenTalk zum Thema Transformation mit Chief Happiness Officer Dirk Linn von p.manent Düsseldorf und E-Speicher Experte Boris Langerbein von Intilion.

Das war ein sehr praxisnaher Austausch von zwei Unternehmern im historischen Gebäude der ehemaligen Deutschen Wollverwertung, die heute u. a. das CoworkingSpace WOLLMARKTSTRASSE des Intilion Hub beheimatet.

Die holokratische Transformation und der Abbau von Hierarchien bzgl. Personal und Firmenkultur mit all seinen Höhen und Tiefen im Aufbau der Zukunftsentwicklungen standen im Focus von Dirk Linn. Hier setzt sein Unternehmen p.manent in Düsseldorf für seine 35 Mitarbeiter eine spezielle digitale HR-Lösung ein, mit der NewWork und agile, oft dezentrale Arbeitsstrukturen geschaffen werden. 

Realisiert wird das durch einen ausgeklügeltes Chatsystem für die Feedback-Kultur, definierte "OKRs" (Objektives & Key Results) und ein Höchstmaß an Sensibilität und Motivation von allen Seiten. Weitere Infos unter www.p-manant.de

Boris Langerbein, selbst Mitglied der BVMW-Kommission "Energie und nachhaltiges Wirtschaften", beschrieb die Entwicklung und Wandel beim erfolgreichen Batteriehersteller Hoppecke, der mit Intilion (http://www.intilion.de seit 2018, aktuell 130 Mitarbeiter in Paderborn und Zwickau) den innovativen und schnell wachsenden Markt der E-Gewerbespeicher-Systeme bedient. Langerbein sieht im Netzwerken und Austausch des Mittelstands das Erfolgsrezept. 

Es kommt nicht auf die modernste Büroeinrichtung an, sondern dass sich MitarbeiterInnen wohl fühlen und sich inspirieren lassen. Die besten Gespräche (auch mit Kunden und Lieferanten) finden meist an der zentralen Küchenzeile des Unternehmens statt. Das von Boris Langerbein kurz vorgestellte Stromversorgungsmodell in der Transformation (bis 2030/2045) brachte eine lebhafte Diskussion der TeilnehmerInnen in Gange. 

Weitere Veranstaltungen zum Thema "Transformation - wie geht das?" werden beim heimischen Mittelstand im Paderborner Land und OWL folgen.

Lesen Sie jetzt: