Bewertungen und Beurteilungen im Internet - Prof. Dr. Kundisch bei Hol

Stationärer Handel vs. Online-Handel „Einfluss und Relevanz von digitalen Kundenbewertungen“ Die Mittelständler der Region waren zu Gast bei Holz Mehring, einem traditionsreichen mittelständischen Unternehmen in 3. Generation in Lichtenau-Kleinen...

Jörg Altemeier als Vertreter der Stadt Lichtenau und des Bürgermeisters unterstrich die Wichtigkeit des Online-Handels und der Digitalisierung, zeigte aber auch am Beispiel einer Firma im Gewerbegebiet Leihbühl, dass der Kauf „im Laden“ mit direktem Kontakt zum Kunden und Auswahl des Produktes weiterhin erfolgreich seien kann.

Dem konnte Frank Mehring bei seiner Firmenvorstellung nur zustimmen, denn neben seiner Verkaufs- und Ausstellungsfläche auf über 2.000m² hat er aktuell im Juni seine Webseite überarbeitet und mit einem sehr ansprechenden und leistungsfähigen Webshop ausgestattet, der jetzt schon eine Beurteilungsquote nahe der Bestnote innehält. Für ihn als Unternehmer ist es zukünftig wichtiger, das er gute Beurteilungen im Netz hat. Da liegt ein größerer Fokus drauf wie auf den Auftritt selber. 

Experte und Gastredner Prof. Dr. Dennis Kundisch von der Universität Paderborn – Lehrstuhl digitale Märkte, griff die Beispiele des Gastgebers gleich auf und zeigte an Statistiken, Beispielen, Entwicklungen und Online-Verhalten der User, was gerade im weltweiten Netz passiert, wie man diese Mechanismen nutzen sollte, wo man sogar getäuscht wird und wie man auf schlechte Beurteilungen, oft durch Frust der Kunden oder Mitarbeiter, reagieren sollte. Er stellte auch heraus, das Beurteilungen immer mit Vorsicht zu genießen sind. Meist beurteilen nur die beiden Extreme ein Produkt oder ein Unternehmen, also die Enttäuschten oder die 100% zufriedenen und begeisterten Menschen. Die Mehrheit der Kunden und Mitarbeiter beurteilt meist nicht im Internet. Ähnliche Beurteilungen wie bei Amazon und in Ferienhotels findet man heute sogar im gefährlichen Darknet, wo mit gleichen Mechanismen gearbeitet wird.  

Prof. Dr. Kundisch lud die Teilnehmer ein, gemeinsam mit der Universität vor Ort in Kooperationen zusammenzuarbeiten und sich zwischen Wissenschaft und Praxis vor Ort hier im Paderborner Land, OWL und Sauerland auszutauschen. Diese Einladung nahm Mittelstandsnetzwerker Hans-Jürgen Altrogge gerne auf und wird diese Empfehlung an interessierte Unternehmen weiterleiten bzw. steht Unternehmen zur Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Beim abschließenden Netzwerken im Ausstellungsraum von Holz Mehring wurden noch viele Fragen und Meinungen diskutiert und sich gegenseitig ausgetauscht.