Die AFD zu dem hohen Bürokratieaufwand

Die Folgen der Corona-Pandemie belasten unsere Unternehmen bis heute. Die Bundestagswahl wird eine wichtige Weichenstellung. Eine große Rolle spielen der überdurchschnittlich hohen Zeitaufwand und die Kosten der Bürokratie: jährlich 343 Milliarden.

Hier die Antwort von Markus Frohnmaier (AFD):

Regularien und Subventionen sind auf den Prüfstand zu stellen und abzubauen. Regulatorische Eingriffe des Staates in den Markt müssen reduziert werden. Die primäre Aufgabe des Staates besteht darin, verlässliche und stabile rechtliche Rahmenbedingungen zu setzen, statt insbesondere den Mittelstand mit unzähligen kleinteiligen Vorschriften gegenüber großen Konzernen zu benachteiligen. Genehmigungsverfahren insbesondere im Gewerbebereich sind durch Bürokratieabbau und Digitalisierung zu beschleunigen. Wir fordern ein schlankes Datenschutzgesetz anstelle der DSGVO.