Zehn-Punkte-Corona-Agenda

Die amtierende Bundesregierung und die Ampel müssen bei der Bekämpfung von Corona jetzt den Turbo einschalten. Dazu schlägt der BVMW eine Zehn-Punkte-Corona-Agenda vor:

  1. Es ist nicht nachvollziehbar, warum nicht längst für den Wochenbeginn* eine (digitale) Not-MPK unter Einbeziehung der Vertreter der Wirtschaft anberaumt ist.
  2. Ein erneuter Lockdown von Unternehmen, Schulen und Kitas muss angesichts der verheerenden wirtschaftlichen, aber auch psychologischen Folgen vermieden werden.
  3. Es führt kein Weg mehr an einer allgemeinen Impfpflicht vorbei. Nur so können mittel- und langfristig schwerste volkswirtschaftliche Schäden verhindert werden.
  4. In allen gesellschaftlichen Bereichen sollte vom 12. Lebensjahr an ab sofort die 2G-Regelung gelten, für Veranstaltungen 2G+.
  5. Die Bundesregierung startet ein Notprogramm zur Beschaffung von Impfstoff für Booster-Impfungen.
  6. Es wird ein Schnellprogramm zur Entwicklung von Vakzinen für neue Virus-Varianten aufgelegt und mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausgestattet.
  7. Alle verfügbaren Betriebsärzte werden in die Impfkampagne eingebunden.
  8. Für Virus-Hochrisikogebiete weltweit wird ein Flug-Lockdown verfügt. Das gilt auch für Nicht-Direkt-Flüge mit Ziel Deutschland.
  9. Die Intensivbetten-Kapazitäten werden schnellstmöglich hochgefahren. Hier muss der Staat notfalls in finanzielle Vorleistung treten.

Pflegekräfte und Klinikpersonal aus dem Ausland erhalten Sofort-Arbeitsgenehmigungen für Deutschland.

Abb. Pixabay lizenzfrei