Digitaltag als Startschuss für Zusammenarbeit

VHS Hechingen kooperiert mit Mittelstandsverband

Die Pandemie hat für einen Schub bei der Digitalisierung im Mittelstand gesorgt. Viele Unternehmen haben von der Notfalldigitalisierung während der Lockdowns auf eine strategische Neuausrichtung umgeschaltet. Jeder Dritte der 3,8 Millionen Mittelständler hat sich einer Studie der KfW zufolge im September 2021 mit Digitalisierungsaktivitäten befasst - ein Jahr zuvor war es nur jeder vierte. Laut Umfragen waren es vor allem das fehlende Know-how in den Unternehmen und die mangelnde IT-Kompetenz der Beschäftigten, was die kleinen und mittleren Unternehmen zurückgehalten hat.

Genau hier soll die Kooperation zwischen VHS Hechingen und dem Mittelstandsverband BVMW ansetzen. Mit ihren zukünftigen Programmen möchte sich die Volkshochschule mehr auch an die mittelständischen Unternehmen in Hechingen und Umgebung wenden. Im Programm sollen künftig mehr Kurse zu finden sein, die berufliche Fähigkeiten fördern. Vor allem für kleinere Mittelständler sind Inhouse-Schulungen finanziell oft nicht machbar. In Kooperation wollen nun VHS und BVMW Angebote schaffen, die von den Mitarbeitern mehrerer Unternehmen angenommen werden können. Kompetente Referenten, geeignete Räumlichkeiten und Kurse, deren Themen sich am Bedarf der Unternehmerinnen und Unternehmer orientieren, sollen gemeinsam möglich sein.

Der Digitaltag am 6. Mai ist der Startschuss der Zusammenarbeit. Das Programm des Tages wurde für Unternehmerinnen und Unternehmer, Lehrkräfte und ihre Kinder gestrickt. „Social Media fürs Marketing nutzen“, „digitale Tools für flexibles Arbeiten“ oder ein Digitalisierungscheck sind Kurse speziell für KMUs. Die Dozenten legen hier besonderen Wert auf den Praxisbezug. Ab sofort können sich Interessierte bei der VHS für den Digitaltag anmelden. Auch über diesen Tag hinaus haben Dr. Sarah Willner, VHS Hechingen, und Christine Wolf, Der Mittelstand. BVMW, zahlreiche Ideen. Die üblichen Sprachkurse werden durch interkulturelle Trainings ergänzt. Außerdem sollen Kurse angeboten werden, die auf neue Abläufe in den Büros eingehen (MS Office Anwendungen speziell für ihren Einsatz im Sekretariat, Webseiten erstellen und pflegen, Tastaturschreiben, Büroorganisation) oder die neue Führungskulturen schulen. Aber auch Kurse zur allgemeinen Gesunderhaltung sollen angeboten werden, wobei Aspekte der Gesunderhaltung im Betrieb im Vordergrund stehen (starker Rücken, Mobilität, Entspannung).

Bund und Land fördern übrigens die beruflichen Weiterbildungen von Mitarbeitern im Rahmen der Unternehmenstransformation oft erheblich. Die angebotenen Kurse erfüllen in der Regel die dort gemachten Vorgaben, so dass die Förderungen von den Unternehmen hier in Anspruch genommen werden können.