Eine starke Gemeinschaft

Der deutsche Mittelstand. Wofür steht er? Und wer verbirgt sich eigentlich dahinter? Die Begriffsdefinitionen rücken die Einheit von Eigentum und Leitung in den Fokus. Mithin trägt der Unternehmer das unternehmerische Risiko und das Unternehmen trägt...

"Der deutsche Mittelstand. Wofür steht er? Und wer verbirgt sich eigentlich dahinter? Die Begriffsdefinitionen rücken die Einheit von Eigentum und Leitung in den Fokus. Mithin trägt der Unternehmer das unternehmerische Risiko und das Unternehmen trägt zu seiner Erwerbs- und Existenzsicherung bei. So können also freiberuflich Tätige als auch Unternehmen mit Umsätzen im Millionenbereich zum Mittelstand gehören.

Diese Heterogenität findet sich auch in der brandenburgischen und berlinischen Unternehmenswelt wieder. Birgit Derwanz-Dahlmann, die seit 2018 als Beauftragte des BVMW in der Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg Süd/Potsdam und Umland die mittelständischen Unternehmen auf vielfältige Art unterstützt, erklärt: „Wenn vom deutschen Mittelstand die Rede ist, dann auch von Innovationen, von Digitalisierung, von hoher Qualität und von Arbeitsplätzen. Es ist in der Tat keine Übertreibung, die Werte Verlässlichkeit und Verantwortung als herausstellende Merkmale deutschen Unternehmertums hervorzuheben.“ Der BVMW hat sich für Birgit Derwanz-Dahlmann mittlerweile zu einer Herzensangelegenheit entwickelt. „Es ist mir wichtig, den regionalen Mittelstand zu vernetzen und mit Hilfe der Strukturen des BVMW zu fördern“, berichtet die aus Potsdam stammende Netzwerkerin. Als selbstständige Unternehmensberaterin im Bereich der Apotheken- und Klinikberatung weiß Birgit Derwanz-Dahlmann aus über 25jähriger eigener Erfahrung um die Sorgen der kleinen und mittelständischen Betriebe."

 Den gesamten  Artikel von Annett Ullrich für das Top Magazin Brandenburg finden Sie aus der Webseite