Mein Motto: Netzwerken ist eine Lebenseinstellung – 5 Jahre BVMW

Heute vor 5 Jahren habe ich begonnen für den BVMW zu arbeiten. Es war eine gute Entscheidung. Mit viel Freude habe ich mich in die Arbeit für den Mittelstand gestürzt.

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer durfte ich seither kennen lernen. Es wurde und wird nie langweilig, da die Aufgaben jeden Tag andere sind.

Ein wichtiger Schwerpunkt sind Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Das waren in den 5 Jahren etwa 100 Veranstaltungen mit insgesamt knapp 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Veranstaltungen, zu aktuellen Themen, zu Zukunftsthemen und zu Themen, die gesetzt sind. Von Fortbildungen zur DSGVO und Insolvenzanfechtung, bis zu Führungsthemen und Wirtschaftsethik, Mitarbeiterbindung oder eher gesellige Veranstaltungen, wie Golf Schnupperkurse reicht das Spektrum.

Ein 2. Bereich, der viel gefragt ist, ist die direkte Kontaktherstellung. Ich stelle auf Wunsch direkte Kontakte her, oder empfehle Zulieferer, Dienstleister und Kooperationspartner, im In- und Ausland (hier waren hauptsächlich China, Indien, Afrika und die USA gefragt). Netzwerken ist ein wichtiges Ziel des BVMW in der Region. Wir sind ein Menschennetzwerk, es macht viel Freude, neue Menschen kennen zu lernen, die einen beruflich und auch privat weiterbringen.
Was besonders schön ist, ich kann beim BVMW selbstständig und allein arbeiten und wir sind doch ein großes Team in Hessen, arbeiten eng zusammen und unterstützen uns gegenseitig. Für mich ist das eine ideale Kombination.

Im Moment tut sich einiges Neues. Die überregionale Arbeit wird ausgebaut, die Mitglieder profitieren dadurch von einer noch größeren Vielfalt an Veranstaltungen und Kontaktmöglichkeiten. Ich kooperiere eng mit der Taunusregion, wir "basteln" heute an neuen Veranstaltungsformaten und Serviceangeboten. Aber auch mit den anderen Kolleginnen und Kollegen arbeite ich zusammen, um "meinen" Mitgliedern den größtmöglichen Nutzen zu bieten.

Ich habe noch viele Ideen für neue Projekte. Es wird also weder für mich noch für die Mitglieder hier in der Region langweilig.
Vor zwei Jahren haben wir das Thema Wirtschaftsethik mit einer Veranstaltung in meiner Heimatkirche aufgegriffen, das wird in diesem Jahr weitergeführt mit dem Thema "Macht".
Im letzten Jahr haben wir "Profession Unternehmerin" mit einer großen Veranstaltung gestartet, in diesem Jahr gibt es einen Workshop in dieser Reihe.

Ein neues Projekt, das wir seit 1,5 Jahren vorbereiten, startet im Herbst: Faire Unternehmen Wetterau. Sie dürfen gespannt sein. 2020 möchte ich gerne einen Schwerpunkt im „Jungen Mittelstand" setzen, und ein Projekt in der Gesundheitswirtschaft steht an. Und, und, und…
Ich hoffe auf personelle Unterstützung hier in der Region, damit ich dies alles umsetzen kann.

Und letztlich ist die Akquise neuer Mitglieder eine wichtige Priorität. Das Netzwerk soll sehr branchenübergreifend wachsen, damit für Mitgliedsunternehmen ein facettenreiches, attraktives Netzwerk entsteht. Ich lade Sie herzlich ein, Mitglied zu werden in diesem wunderbaren Netzwerk.

Ein herzliches Dankeschön von mir an alle aktiven Mitglieder, die ihre Räume für unsere Veranstaltungen öffnen, die uns mit Dienstleistungen und als Referenten unterstützen.