Vom Vorteil, auf den Hund zu kommen

Beim 34. First Tuesday im Teichhaus berichtete Claudia Rixecker, zweiMITvier, Schöneck, wie man mit der CALM-Methode und tierischer Unterstützung lernen kann, klar und wertschätzend zu kommunizieren

„Die Umwelt, so wie wir sie wahrnehmen, ist unsere Erfindung“, zitiert Claudia Rixecker von zweiMITvier den österreichischen Professor, Physiker und Philosoph Heinz von Foerster. Claudia ist Dipl. Soz. Wissenschaftlerin, Kommunikationstrainerin und Mediatorin. Zu Team ihrer tiergestützten Therapie gehört Claudias felliger Co-Trainer Cody. Der 7-jährige Golden Retriever ist auch beim allmonatlichen Business-Frühstück im Teichhaus. anwesend, verschläft aber tiefenentspannt den Vortrag zum Thema „klar und wertschätzend kommunizieren“, den sein Frauchen vor den knapp 20 Teilnehmern hält.

Jeder Mensch ist anders und hat dementsprechend seinen eigenen Wahrnehmungsfilter, durch den rund 60.000 Gedanken sprudeln, die auf ca. 10.000 Entscheidungen reduziert werden. Der Wahrnehmungsfilter wird außerdem beeinflusst durch Lebenserfahrungen und -umstände. Ein weiterer Faktor ist der Persönlichkeitstyp. All das wissen Hunde nicht! Sie leben im Hier und Jetzt. Sie können Menschen lesen und spiegeln und tief in die Seele schauen.

Wie kann man klar und wertschätzend kommunizieren?
Der Hund ist ein untrüglicher Indikator. Er reagiert sofort und unverfälscht. „Er zeigt uns, ob wir klar kommunizieren, denn ihn interessiert in erster Linie die non-verbale Kommunikation, die immer 90 % ausmacht“, verrät Claudia. Menschen sind soziale Wesen, und ohne Vertrauen geht nichts. Durch klare Kommunikation entsteht eben dieses Vertrauen und Bindung. Auch in Sachen Kompetenz kann der Hund den Menschen entscheidend unterstützen. Wie kann man lernen, klar und wertschätzend zu kommunizieren?Unter anderem mit der sogenannten CALM-Methode“, erläutert Claudia. Das C steht für „Connect“, das A für „attune“, das L für „Listen“ und das M für „Mirroring“ im Sinne von neutral bleiben. „Das kann man von Hunden lernen, denn die haben das intuitiv in sich“, weiß Claudia mit Blick auf Cody und aus eigener Erfahrung.

Zusammen mit Cody übt sie zum Beispiel mit Schulklassen und Familien wertschätzende Kommunikation. Inzwischen konzentriert sie sich auf die Arbeit mit Teenagern: „Teenager sind großartig! Was wären wir ohne sie?“ Cody ist ein Kommunikationsgenie, sozusagen ein Naturtalent. Auch Führungskräfte profitieren von dem tierischen Vorbild.


Firmeninfo
Claudia Rixecker
zweiMITvier
Nidderauer Straße 17
61137 Schöneck
Mobil: 0172 9599516
E-Mail: claudia@zweimitvier.de
www.zweimitvier.de


(Text und Bild Annette Windus, Redaktionsbüro Wortschatz)