„Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“

Die Behindertenhilfe Wetteraukreis gGmbH (bhw) ist gemeinnütziger Dienstleister für Menschen mit Behinderung und für Unternehmen in der Region

Eine kleine Gruppe von BVMW-Mitgliedern wurde vor Kurzem in den Werkstätten in Friedberg-Ockstadt vom Team der bhw empfangen

Die bhw ist mit 370 Angestellten und über 400 Menschen mit Behinderung an 16 Standorten das größte Sozialdienstleistungsunternehmen im Kreisgebiet. Sie fördert, unterstützt und begleitet Menschen mit geistigen und mit schwerst-mehrfachen Behinderungen sowie Menschen mit psychischen oder seelischen Einschränkungen. Gesellschaftliche Teilhabe, berufliche Qualifikation und Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt sind die wesentlichen Zielsetzungen. Das Leistungsspektrum umfasst mehrere Werkstätten, besondere Wohnformen, Wohngemeinschaften, ambulant betreutes Wohnen und Tagesförderstätten.


Reales Abbild der Arbeitswelt
Aktenvernichtung, Elektroschrott-Entsorgung, Garten und Landschaftspflege, Konfektionierung, Verpackung, Montage, Textildruck ... Das Leistungsspektrum der Behindertenhilfe Wetteraukreis ist vielfältig. Dazu gehören auch viele attraktive Dienstleistungen für den Mittelstand. In vier Werkstätten in Friedberg-Ockstadt, Hirzenhain-Merkenfritz, Reichelsheim-Weckesheim und Glauburg-Stockheim verrichten Menschen mit Behinderung ihren Fähigkeiten entsprechend qualifizierte Arbeiten. „Wir holen jeden einzelnen in seinen Fähigkeiten ab, fördern ihn und geben ihm die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln“, erläutert Corina Rüb, die bei der bhw für die Unternehmenskommunikation zuständig ist.

Eine kleine Gruppe von BVMW-Mitgliedern wurde vor Kurzem in den Werkstätten in Friedberg-Ockstadt vom Team der bhw empfangen. Bei einer eindrucksvollen Führung konnten die Unternehmer tiefe Einblicke in die Arbeitsstrukturen der Einrichtung gewinnen. Claus Kilian, Gesamtleitung Arbeit, konnte mit vielen zusätzlichen Informationen die neu gewonnenen Eindrücke vertiefen. Die persönlichen Gespräche mit den Vorarbeitern, aber auch mit einigen Mitarbeitern rundeten den „Info-Pool“ ab. Die BVMW-Mitglieder konnten sich ein persönliches Bild von den motivierten Mitarbeitern machen und sich davon überzeugen, wieviel Freude sie an ihrer Arbeit haben.


Dienstleistungen für Industrie und Unternehmen
Mit viel Feingefühl, Geduld und Akribie werden in den Werkstätten der bhw Dienstleistungen für Industrie und Unternehmen ausgeführt – 2020 vor allem in den Bereichen Montage und Fulfillment. Zum Beispiel montieren die Mitarbeiter in den Wetterauer Werkstätten Verstellschwingen, mit denen die Neigung der Sitzfläche eines Bürostuhls eingestellt werden kann. Auch für die Möbelindustrie, die Autoindustrie, die Elektroindustrie oder die Medizintechnik werden bei der bhw anspruchsvolle Montagearbeiten ausgeführt. Damit die Qualitätsstandards stimmen, sind die Arbeitsgebiete der bhw nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Den Mitarbeitern, die hochmotiviert sind, wird genau erklärt, wofür die Bauteile sind, die sie montieren. Entgegen des landläufigen Klischees handelt es sich nicht um irgendeine Beschäftigungstherapie, sondern um eine vollwertige, qualifizierte Dienstleistung, die den Kunden zu fairen Preisen angeboten wird. Noch dazu hat die bhw einen hohen Maschinenstandard und legt Wert auf Qualität und Termintreue. Nicht nur langjährige Bestandskunden wissen dies zu schätzen. In der Werkstatt in Reichelsheim-Weckesheim werden professionell Akten vernichtet. Unmengen an Papier werden dort tagtäglich zerkleinert, verwirbelt und verpresst – selbstverständlich datenschutzkonform und nach DIN 66399 zertifiziert.


Betriebsintegrierte Beschäftigung – einfach darauf einlassen
 

Oft werden Menschen mit Behinderung unterschätzt. Dabei ist jeder auf seine Weise begabt und leistungsfähig. Aber die individuellen Fertigkeiten und Fähigkeiten erfordern auch eine passgenaue Unterstützung und Förderung.


Viele Unternehmen scheuen den vermeintlich höheren Aufwand, den die Beschäftigung eines behinderten Mitarbeiters mit sich bringt. Nicht so Firma RoyalFay aus Bad Nauheim, die schon seit längerem die Dienstleistungen der bhw in Anspruch nimmt und top zufrieden ist. „Unsere liebsten Mitarbeiter“, schwärmt Geschäftsführerin Beate Müller-Werner. Das Unternehmen betreibt einen Amazon Online-Handel für Haushaltsprodukte und lässt seine Versandware bei der bhw verpacken. Sie schilderte ausführlich und anschaulich, wie die Arbeit aussieht und welche Aufgaben stets gewissenhaft von den Mitarbeitern erledigt werden.

Selbstverständlich erhalten alle Menschen mit Behinderung ein Entgelt für ihre Arbeit und sind sozial- und krankenversichert. Sie werden geholt und gebracht beziehungsweise bekommen Tickets für den ÖPNV. Sie erhalten Grundsicherung und Wohnraumfinanzierung sowie einen Rentenbeitrag, der dem Durchschnittseinkommen in Deutschland entspricht. Die Höhe des Lohns steht in Relation zur Grundsicherung. Würden höhere Löhne gezahlt, würde automatisch die Grundsicherung sinken.

Die bhw bietet viele Dienstleistungen an, die für mittelständische Unternehmen interessant sind. Da man bei einer Einrichtung der Behindertenhilfe nicht unbedingt danach sucht, ist der BVMW ein wichtiger Partner bei der Kundenakquise. Was viele nicht wissen: die bhw unterstützt Unternehmen dabei, Menschen mit Behinderung in ihrem Betrieb zu beschäftigen. Auch hier bietet der BVMW eine Plattform, Unternehmen zu finden, die Praktika und Arbeitsplätze für Menschen mit Unterstützungsbedarf anbieten – eine Win-Win-Situation für alle!

Die Begeisterung der Besucher war groß – genauso wie der Wunsch, sich zeitnah auch die anderen Werkstätten anzuschauen. Großes Interesse besteht an einer Besichtigung der Schreinereiwerkstätten in Hirzenhain.
 

Firmeninfo
Behindertenhilfe Wetteraukreis gGmbH
Bahnhofstraße 61
63667 Nidda
Tel: 06043 801-0
Fax: 06043 801-270
Email: info@bhw-wetteraukreis.de
www.bhw-wetteraukreis.de

 

(Text Annette Windus, Redaktionsbüro Wortschatz)