Besuch in den neuen Räumen – Doggiepack Hundefutter ist umgezogen

Kurz vor Weihnachten haben die Gründerin, Olivia Bickerle, und die Mitarbeiter/innen von Doggiepack endlich ihren Umzug in größere Räume gestemmt. Sie sind eigentlich nur einen Ort weiter gezogen.

Olivia Bickerle freut sich, dass sie in Nidda-Ulfa Räume haben, die gut 5x so groß sind. Hier haben sie endlich genug Platz, die Produktion wurde vergrößert, es sind mehr Lagerräume vorhanden, ein schöner Personalraum, großzügigere Büroräume, sogar einen Seminarraum wird es geben und ein Ladenlokal, das es vorher nicht gab. „Hier wollen wir zukünftig auch Hunde-Zubehör anbieten, wie Leinen und Geschirre, die von kleinen Manufakturen selbst hergestellt werden, so wie es zu unserer Philosophie passt“, sagt Olivia Bickerle. „Es ist schon toll, dass wir jetzt unser Futter und die unterschiedlichen Kauartikel hier schön präsentieren können.“

Im Februar wird es eine offizielle Eröffnung geben – ein Tag der offenen Tür mit einem Blick hinter die Kulissen. „Wir müssen noch ein bisschen räumen, es ist noch nicht alles, so wie wir uns das vorstellen.“ Wir - das sind ab Januar in der Geschäftsleitung nicht nur Olivia Bickerle, sondern auch Elena Reuhl, die Mitarbeiterin der ersten Stunde, sie wird als Gesellschafterin bei Doggiepack einsteigen.

Save the date: Die beiden Unternehmerinnen von Doggiepack sind am 17. März 2020 Gastgeberinnen für unsere erste Veranstaltung der Unternehmensbesuche der Reihe „Profession Unternehmerin“.

Doggiepack - Hundefutter aus Deutschland wird produziert nach den Prinzipien des Fairen Handels. DOGGIEPACK steht für ein gesundes Hundefutter ohne Abfälle, aber auch für ein faires, familiäres und regionales Unternehmen in Hessen.
Mehr Info: https://www.doggiepack-hundefutter.de/