Holzfreude – und was für eine

Schreinermeister Julian Lauth beim First Tuesday im Teichhaus

Bei der 17. Auflage des First Tuesday war Julian Lauth zu Gast und stellte seinen Meisterbetrieb Holzfreude vor, eine junge Möbel- und Küchenschreinerei mit Sitz im Butzbacher Ortsteil Pohl-Göns.

Einst als Einzelunternehmer gestartet, ist das kleine Unternehmen inzwischen längst zu einer GmbH mit rund 20 Mitarbeitern herangewachsen und bundesweit tätig. Gemeinsam mit seinem Team verbindet Julian Lauth traditionelle Holzverarbeitung mit Funktionalität und klarer Formensprache. Weil er sich die Grundsätze eines innovativen und zeitgemäßen Designs sowie der Verwendung möglichst nachhaltiger Rohstoffe und Verfahren auf die Fahnen geschrieben hat, verwendet er keine Spanplatten und keine Tropenhölzer. Stattdessen verarbeitet er hochwertige Plattenmaterialien und europäisches Massivholz – meist aus dem Wald direkt vor der heimischen Tür. Nachhaltigkeit und der sorgsame Umgang mit dem Rohstoff Holz ist ihm ein großes Anliegen, weshalb er auch den Anspruch hat, Möbel mit einer hohen Lebenserwartung herzustellen. Wegwerfprodukte – nein danke!

Wie kann es gelingen, das traditionelle Geschäftsmodell Schreinerei weiterzuentwickeln?
In seinem Impulsvortrag erfuhren die Gäste, was ihn seinerzeit zur Gründung bewegte und was er anders macht, um sich von traditionellen Betrieben und starren Geschäftsmodellen zu unterscheiden. Holzfreude – der Name kommt nicht von ungefähr. Holz soll allen Beteiligten Freude machen: sowohl denen, die mit dem Werkstoff arbeiten, als auch denen, die am Ende das fertige Produkt erwerben. Holzfreude hat aber keineswegs etwas mit verträumter Ökologie am Hut. Es geht um Langlebigkeit statt Konsum sowie Nachhaltigkeit und Wertschätzung von Ressourcen.

Holzfreude ist ein Ausbildungsbetrieb, der regelmäßig Praktikanten beschäftigt. Zudem wurde er 2019 mit der Auszeichnung „familienfreundliches Unternehmen Wetterau“ gewürdigt und erhielt den Mittelstandspreis „Unternehmer des Jahres Wetterau“ vom BVMW. Bei aller Freude und dem lockeren Ton im Team, sei sein Unternehmen „kein Späßchen“, betont er. Das Miteinander sei zwar entspannt, dennoch gebe es ganz klare Strukturen und Regeln. Für Julian Lauth ist der freundliche Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten eine Selbstverständlichkeit; Basics, die gut ankommen. Inzwischen hat er eine weitere Schreinerei am Standort Koblenz übernommen und bringt sie konsequent auf Vordermann. Auf Wachstumskurs und immer in Bewegung.

Mit seiner unkonventionellen, authentischen Art begeisterte er die Gäste nicht nur mit seinem Vortrag, sondern auch bei der anschließenden regen Diskussion. Wer wissen will, was bei Holzfreude aktuell gerade anliegt, kann die Aktivitäten auf Facebook verfolgen oder Fan bei Instagram werden.


Firmeninfo
Holzfreude GmbH
Gießener Straße 27
35510 Butzbach
Telefon: (0 60 33) 7 960 960
Fax: 06033 – 7 960 961
E-Mail: info@holzfreude.de
Internet: https://www.holzfreude.de



(Text und Bild: Annette Windus, Redaktionsbüro Wortschatz)