Unternehmerinnenpreis 2018

In den letzten drei Jahren hat der BVMW mit seinen Kooperationspartnern den Unternehmerpreis verliehen. 2018 wird es ein spezieller Preis für Unternehmerinnen sein.


Warum ein Unternehmerinnenpreis?

Am 19. September 2018 findet eine Veranstaltung für und mit Unternehmerinnen statt:
„Profession Unternehmerin – erfolgreich sein heißt Erfolg wagen“

Marion Gottschalk, Geschäftsführerin von Ille Papierservice in Altenstadt, ist Gastgeberin.
Ziel der Veranstaltung ist es Unternehmerinnen sichtbar zu machen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und Sie als Vorbilder zu präsentieren. Wir möchten damit Frauen stärken, das Risiko einzugehen ein Unternehmen zu gründen, zu übernehmen oder die Nachfolge anzutreten.

Brigitte Zypries, die ehemalige Wirtschaftsministerin, wird eine Keynote halten und mit auf dem Podium sitzen. Sie hat sich in den letzten Jahren in unterschiedlichen Projekten und Initiativen für Unternehmerinnen stark gemacht.

Anlässlich dieser besonderen Veranstaltung mit Brigitte Zypries als Gast haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr den Unternehmerpreis in einen Unternehmerinnenpreis umzuwidmen.

Eingeladen sind natürlich auch Unternehmer, auf der Bühne stehen ausschließlich Unternehmerinnen.

 

Zum Unternehmerinnenpreis 2018: Anforderungsprofil

1.    Grundsätzliches zum Unternehmerinnenpreis

•    Der Preis ist offen und nicht an eine Mitgliedschaft im BVMW gebunden.
•    Der Preis ist eine Auszeichnung der Unternehmerinnenpersönlichkeit.
•    Eine Nominierung von Managerinnen im Angestelltenverhältnis ist nicht zulässig. 
•    Die Unternehmerin muss das persönliche wirtschaftliche Risiko tragen bzw. Gesellschaftsanteile von mehr als 25 % am vorgeschlagenen Unternehmen halten.


2.    Vorschlagsberechtigte sind

•    Alle Jury-Mitglieder
•    Behörden, Verwaltungen, Organisationen, Banken
•    Kammern und Verbände
•    Einzelpersonen, bzw. Mitarbeiter
•    Leiter/innen der BVMW-Kreisverbände


3.    Voraussetzungen für den Unternehmerinnenpreis

•    Die Unternehmerin zeichnet sich durch beispielgebenden unternehmerischen Erfolg, insbesondere durch Innovation, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit in der Geschäftstätigkeit aus.
•    Die Unternehmerin hat durch die Besetzung von Marktlücken einen erfolgreichen Marktzugang und schafft zusätzliche Arbeits- und / oder Ausbildungsplätze.
•    Die Unternehmerin engagiert sich auch sozial und regional, etwa durch die Wahrnehmung von Ehrenämtern oder Sponsoring.
•    Die Unternehmerin ist eine starke Persönlichkeit, die durch ihr ethisches Verhalten Vorbild im Mittelstand besonders für Existenzgründerinnen und / oder Unternehmensnachfolgerinnen sind.
•    Die Unternehmerin bestimmt ihr Handeln durch die Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft, geprägt durch die Seriosität im Sinne eines ehrbaren Kaufmanns.
•    Die Unternehmerin verbindet unternehmerische Freiheit mit gesellschaftlicher Verantwortung.


4.    Beurteilungskriterien

•    Persönlichkeit
•    Innovation, nachhaltiger unternehmerischer Erfolg
•    soziales Engagement
•    Mitarbeiter-Entwicklung
•    Ausbildungsplätze
•    Mitarbeiter-Kultur
•    Umweltverträglichkeit
•    Internationalität
 

Bewerbungsschluss ist der 24. August 2018
 

Wenn Sie sich bewerben oder eine Unternehmerin vorschlagen möchten, nehmen Sie mit mir Kontakt auf:

Malu Schäfer-Salecker, Leiterin Kreisverband Region Wetterau / Rhein-Main
Auf dem Biek 12, 61169 Friedberg/Hessen
Telefon +49 6031 611 62, Mobil +49 171 513 22 94,
E-Mail: malu.schaefer@bvmw.de

Unsere regionalen Partner