Als Geschäftsführer im Hamsterrad - Was helfen kann, die Kontrolle ...

... zurück zu bekommen. Das Thema dieses Online -Event am 19.05.2021 stieß auf großes Interesse bei den Mitgliedern und Gästen des BVMW, die diesen Zustand wohl aus eigener Erfahrung kennen.

Als ersten Referenten konnte Barbara Herbst (BVMW) Martin Schneider, den Gründer der IllusionFACTORY, einem IT und Social Media Anbieter begrüßen, der eine ehrliche Darstellung seines eigenen Leidens im Hamsterrad ablegte. In der Phase des Wachstums wurden Themen, wie kaufmännische Belange des Unternehmens oder Mitarbeiterführung zur Herausforderung. Er suchte Unterstützung und fand in Tomas Schiffbauer und Henning Berger zwei kompetente Sparringspartner.

Sein Fazit aus der Krise ist:

 

  • Frühzeitig Unterstützung suchen
  • Nicht alles selber machen
  • Hilfe und Rat annehmen

 

Nie wieder BWA lesen! Mit diesem Ausruf eröffnet Henning Berger von BHK Berger Heister Kretschmann Steuerberatung GmbH seine Erläuterungen zu KI (Künstliche Intelligent) basierten Prozessen im kaufmännischen Bereich.  Die Entwicklung des BHK Kontool, einem mobilen Controllingsystem, ermöglichte Martin Schneider die Zahlenwüsten der BWA grafisch aufzubereiten und so auf einen Blick zu erkennen, welche Kennzahlen aus dem Ruder laufen und ein schnelles Eingreifen erfordern.

Mit neuen Prozessen und der bewussten Einbindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können so bis zu 30 % der Bearbeitungszeiten eingespart und zusätzlich Geschäftspläne systemunterstützt erstellt werden.

Einen anderen Ansatz zum heutigen Thema präsentierte Tomas Schiffbauer von Lumanaa mit zwei Analysemodellen.

Bei „Golden Circle“ stehen drei Fragen im Vordergrund: Was, wie, warum? Zentral bleibt aber die Frage nach dem WARUM. Warum wollen wir eigentlich etwas tun? Was motiviert und erfüllt uns? Was sind die Ursache und unser Glaube dahinter?  

Das Ikigai-Modell steht für „Mehr Sinn im Leben finden“. Hier findet man das Optimum in der Schnittmenge aus

 

  • Was liebe ich?
  • Was sind meine Stärken?
  • Womit kann ich Geld verdienen?
  • Was braucht die Welt?

 

Mit einer Transferstrategie, die verlangt alte Zöpfe abzuschneiden und durchaus mit Schmerzen verbunden ist, aber auch Spaß machen kann gelingt es,

eine tragfähige Netzwerkorganisation zu etablieren und echte Teams über (Ab) teilungsgrenzen hinweg zu installieren.

 

In der anschließenden Fragerunde konnten die Teilnehmer weitere interessante Aspekte mit den Referenten diskutieren.

Video

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen